+++ Baselworld 2015 +++ Omega +++ Tudor +++

Die Baselworld 2015 – in den letzten Tagen haben diverse Uhrenhersteller unglaublich viele neue Modelle präsentiert. Uhren-Blogs überschlagen sich seitdem, jede Neuheit sofort in Wort und Bild ihren Lesern vorzustellen. In Artikeln, auf Facebook, Instagram & Co. Meinen höchsten Respekt an die Blogger-Kollegen – sie stellen wirklich einiges auf die Beine. (Die weiterführenden Links und Quellenangaben im Folgenden könnt Ihr entsprechend als Lese-Empfehlungen verstehen. Gleiches gilt derzeit für den News-Bereich von Uhrforum.de)

Da mein Besuch auf der Baselworld noch ansteht und ich das Ganze hier nicht in Vollzeit betreibe, habe ich mich für diese Form entschieden: Ich mache es textlich kurz und knapp – und statt einer kompletten Übersicht gibt es nur eine erste Auswahl dessen, was ich bisher interessant fand.

Neuheiten von der Rolex-Tochter Tudor

North Flag: Tudor präsentiert sein erstes Manufakturwerk – setzt also auf ein hauseigenes Kaliber (statt auf den zur Swatch Group gehörenden und bisherigen Werklieferanten ETA).

91210N TUDOR NORTH FLAG STRAP

 

91210N TUDOR NORTH FLAG LUME

91210N TUDOR NORTH FLAG BACK

91210N TUDOR NORTH FLAG PACKSHOT

Das neue Chronometer-Werk heißt MT 5621  und hat bis zu 70 Stunden Gangreserve. Die Preise der North Flag liegen bei 3.010 Euro (Lederband) und 3.110 Euro (Edelstahlband), Quelle: Watchtime.net

MANUFACTURE TUDOR MT5621 MOVEMENT

Hierzu ein Kommentar, den ich auch auf Facebook veröffentlicht habe:

Ob die Uhr gefällt oder nicht, ist bei der North Flag irgendwie sekundär. Denn das Besondere an ihr ist, dass die ROLEX-Tochter ‪#‎Tudor‬ erstmals ein Manufakturwerk verbaut – und sich der Preis (dafür) noch im Rahmen hält. Mit einem hauseigenen Werk (statt ETA) ändert Tudor eindeutig seine Produktstrategie. Das dürfte auch für weitere und kommende Modelle aus dem Hause Tudor gelten. Es bleibt spannend zu sehen, wohin es mit dieser Marke geht.

Und siehe da, das Werk kommt in einem weiteren Tudor-Modell zum Einsatz – der bereits bekannten Pelagos aus Titan und mit Heliumventil:

 

25600TN TUDOR PELAGOS BLACK

25600TB TUDOR PELAGOS BLACK PACKSHOT

Fünfzeiler: Mehr Text auf dem Zifferblatt dank Chronometer-Zertifikat – gilt auch für die blaue Variante der neuen Tudor Pelagos:

25600TB TUDOR PELAGOS PAIR STONE

25600TB TUDOR PELAGOS PAIR SAND

MANUFACTURE TUDOR MT5612 MOVEMENT

Der Preis der neuen Pelagos liegt bei 4.200 Franken (ca. 3.990 Euro) und soll ab Juli 2015 im Handel erhältlich sein. (Quelle: Monochrome)

 

Neuheiten von Omega:

Der Klassiker Speedmaster in noch mehr Variationen – Black, White, Keramik, Vintage, High-Tech – und Special Guest Snoopy.

Fangen wir mit der Omega-Speedmaster-Reihe „Dark Side Of The Moon“ an – sie bekommt Zuwachs unter den Namen:

Sedna Black, Vintage Black, Pitch Black und Black Black

– allesamt mit Keramikgehäuse

DSOTM_4_watches Kopie

Die Preise liegen zwischen 10.800 und 12.500 Franken (ca. 10.230 und 11.840 Euro- Quelle: ablogtwatch)

 

Omegas Albino: 

Nach der „Grey Side of the Moon“ aus dem letzten Jahr gibt es nun auch eine weiße Variante der Uhr – mit Keramik-Gehäuse. Und das ist nun wirklich…. Geschmacksache.

Die Omega Speedmaster „White Side of the Moon„:

 

SP_WhiteSideoftheMoon_Semi-fuite_311.93.44.51.04.002

Bei der weißen Keramik liegt der Preis ebenfalls bei 10.800 Franken (ca. 10.230 Euro).

 

Voll und ganz auf Vintage setzt Omega bei diesem Modell – der Omega Speedmaster 57 Retro Dial: 

SP_Speedmaster57_Soldier_shot_331.10.42.51.01.002Das Vorbild – so sah die Uhr in den 50er Jahren aus. Sie war die erste Speedmaster und hatte eine Stahl-Lünette und „Broad Arrow“-Zeiger:

SP_Speedmaster57_Vintage_semi-fuite

Und hier wieder das zeitgemäße Update, dessen Zeiger und Indizes auf alt getrimmt sind bzw. an gealtertes Tritium (Leuchtmittel) erinnern sollen:

SP_Speedmaster57_331.10.42.51.01.002_with_background

Der Preis dieser Speedmaster liegt bei 7.500 Franken (ca. 7.100 Euro, Quelle: ablogtowatch)

Das Video zur Uhr:

 

Special Guest: Snoopy – auf dem Zifferblat der Omega Speedmaster Apollo 13 Silver Snoopy Award Limited Edition 

SP_Snoopy_fuite_clair_311.32.42.30.04.003

Man muss es schon mögen, einen putzigen Hund auf dem Zifferblatt seiner Speedmaster zu haben…

SP_Snoopy_vueC_mission_control_311.32.42.30.04.002

…und auf der Rückseite:

SP_Snoopy_caseback_mission_control_311.32.42.30.04.003

Die limitierte Uhr mit der Auszeichnung Snoopy-Award kostet 6.100 Franken (ca. 5.770 Euro, Quelle: ablogtowatch. Erhhältlich ab September 2015.

Und hier das Video dazu:

Mehr von der Baselworld 2015:

Für Spiegel Online durfte ich einen Artikel zur Baselworld schreiben und meine Eindrücke schildern.

Die Originalfassung mit dem Titel Baselworld 2015 – von Platzhirschen, schönen Töchtern und Underdogs“ findet Ihr hier im Blog.

Und wer vergleichen möchte, der findet die gekürzte und redigierte Spiegel-Online-Version hier.

Und:

+++ Baselworld 2015 +++ Fotos +++ Impressionen +++

+++ Baselworld 2015 +++ Fotos +++ Impressionen +++ (Teil 2)

 

Theodossios Theodoridis

6 Comments

  1. Na da sind ja ein paar ganz schön Modelle dabei. So viele tolle Uhren Neuheiten habe ich schon lange nicht mehr auf einer Seite gesehen.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.