Baselworld 2017: Alle Augen auf… Corum (feat. Corum Bubble Big Magical)

Bubble Big Magical

Sponsored Post – (Was heißt das?)

Die Baselworld 2017 steht vor der Tür. Seit einigen Tagen spielen die Hersteller das gute alte Teaser-Spiel, indem sie in den sozialen Medien häppchenweise mit Bildern und Videos andeuten, welche Neuheiten sie ab dem 22./23. März 2017 der Weltöffentlichkeit in Basel präsentieren.

Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich in diesem Jahr Corum als Special Guest im Blog. Und das bedeutet wiederum, dass ich die eine oder andere Basel-Info vorab bekomme. Denn selbstverständlich wird auch Corum auf der Baselworld 2017 vertreten sein.

Und das hier ist gewissermaßen ein kleiner Appetithappen und „Eyecatcher“ des Schweizer Herstellers aus La Chaux-de-Fond – eine Corum Bubble namens Big Magical aus Titan:
Corum Bubble Big Magical Baselworld 2017 L390/03259 - 390.101.04/0371 EY01

Ja, ich weiß. Einige von Euch werden jetzt vielleicht denken: „Was soll das?“. Und ich muss ehrlich sagen, dass ich anfangs auch den einen oder anderen Zweifel an dem Bubble-Konzept hatte. Mittlerweile aber habe ich diese Uhren mit dem superdicken, bauchigen Saphirglas und den mitunter recht experimentellen, immer wieder wechselnden Zifferblättern irgendwie lieb gewonnen. Das wundert mich selbst am meisten – ist aber so. Dazu beigetragen hat eine Präsentation im letzten Jahr, bei der ich mir diverse Corum Bubbles etwas genauer anschauen konnte. Dabei sind diese Fotos entstanden:

Seitdem schaue mir diese Uhren immer wieder gern an. Sie haben was. Vor allem, wenn man sie live sieht – und nicht nur auf Bildern. Die „Skeleton“ oben würde ich sogar ohne weiteres tragen. Sie hat mich schwer begeistert – trotz der „pummeligen“ Zeiger ;)
Die Uhren erinnern mich nach wie vor an eine Luxusvariante des Swatch-Konzepts: Bunt, außergewöhnlich und immer wieder anders – Hauptsache nicht „normal“ oder „08/15“. – Und immer limitiert. Die Corum Bubble Big Magical zum Beispiel ist, wie die meisten dieser Modellreihe, auf weltweit 88 Stück limitiert. Entstanden ist sie in Zusammenarbeit mit dem DJ Matteo Ceccarini, der bereits für die Modenschauen namhafter Designer wie Calvin Klein, Roberto Cavalli, Vivienne Westwood und Jean Paul Gaultier die Musik beigesteuert hat. Corum arbeitet immer wieder gern mit Künstlern, Musikern und Schauspielern zusammen. So auch in diesem Fall.

Und noch eine persönliche Anmerkungen, warum diese Uhr für mich ein besonderer Eyecatcher ist (sorry für den erneuten Wortwitz): Im Mittelmeerraum, aus dem ich nun mal stamme, stehen Schmuckstücke mit blauem Auge seit der Antike als Schutz gegen den „bösen Blick“ (siehe auch Nazar-Amulett). Gemeint sind damit Neid, Missgunst und andere menschliche Fehlleistungen, die einem das Leben unnötig schwer machen können. Das Auge soll so eine Art Schutzschild gegen „schlechte Vibes“ von außen sein. Und wer kann so etwas nicht gebrauchen?

Wie gesagt: Die Corum Bubble Big Magical ist auf 88 Stück limitiert, hat ein ziemlich großes Titangehäuse (52mm) und der Preis des Hinguckers liegt bei 7.150 Euro. Das ist natürlich nicht wenig. Wenn es aber gegen den bösen Blick hilft ;)

Baselworld 2017: Weitere Neuheiten und Materialien von Corum – Admiral’s Cup und Golden Bridge

Wie gesagt, die Corum Bubble Big Magical ist eine Art Baselworld-Appetithappen. Corum wird noch einige weitere Uhren vorstellen. Vor allem auf die neuen Modelle aus der Admiral’s-Cup-Reihe (siehe auch hier und hier) bin ich sehr gespannt. Es soll eine neue Varianten mit Holzifferblatt und eine weitere mit Bronzegehäuse geben. Klingt ziemlich gut – leider ist das Bildmaterial noch so geheim, dass ich noch nichts zeigen kann. Aber das holen wir nach. Spätestens dann, wenn ich selbst auf der Baselworld bin und mir diese Uhren – und die neuen Golden-Bridge-Modelle – genauer anschaue.

Also: Ich halte weiter die Augen für Euch auf! (Sorry für den Wortwitz ;))

Linktipp: 

Wer mehr über Corum erfahren möchte – hier ein schöner Artikel auf watchtime.net:
5 Fakten über Corum: Über ungewöhnliche Kreationen, Stabwerke und zwölfeckige Segleruhren

 

Weitere Details zur Corum Bubble Big Magical: 

Name: BIG MAGICAL

Referenz: L390/03259 – 390.101.04/0371 EY01

Limitierte Auflage : 88 Stück

UHRWERK

Werknummer: CO 390

Funktionen: Stunde & Minute

Gangreserve: 65 Stunden

Frequenz: 4 Hz, 28’800 A/h

Dimension: 13 1/4“‘

Rubine: 30

Oberflächenveredelung des Werks: Côtes de Genève

ZIFFERBLAT T

Farben: Blau & grün

Material: Messing

GEHÄUSE

Form: Rund

Dimension: 52 mm

Höhe: 20.20 mm

Gehäuse: Titan Grad 5

Krone: Titan Grad 5

Glas: Gewölbtes Saphirkristall mit Antireflexbeschichtung

Gehäuseboden Typ: Gehäuseboden mit Öffnung, verschraubt, aus Titan Grad 5 mit entspiegeltem Saphirglas

Wasserdichtigkeit: 100 Meter / 10 ATM

ARMBAND

Material: Vulkanisierter Kautschuk

Farben: Schwarz

Bandanstoss/Schliesse: 26.5/22 mm

Schliesse Typ: Dornschliesse

Material Schliesse: Edelstahl

Theodossios Theodoridis

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.