Best of Baselworld 2016: Top 10 – die beliebtesten Uhren

Rado HyperChrome 1616

Best of Baselworld 2016 – Ja, ich weiß. So ähnliche Überschriften habt Ihr in der letzten Woche sicherlich öfter gesehen. Das eine oder andere Uhren-Magazin und Uhrenblog hat seine Top Ten bereits veröffentlicht. Natürlich ganz nach Gusto des jeweiligen Bloggers und Redakteurs.

Bei der folgenden Auflistung soll es ein wenig anders zugehen – fast schon demokratisch. Denn diese Top Ten orientiert sich streng an der Instagram-Beliebtheit der von mir auf der Baselworld geschossenen Fotos.

Damit habe ich zwar gewissermaßen eine Vorauswahl getroffen – für die endgültige Platzierung hat aber das Netz gesorgt. Und das nicht zu knapp – noch nie hatte ich in so kurzer Zeit so viele Likes auf meinem Instagram-Account.

Circa eine Woche ist nun seit der Baselworld verstrichen. Genug Zeit also, um die Abstimmung als final anzusehen. Interessanterweise sind nicht nur (Retro-)Neuheiten, sondern auch die eine oder andere (echte) Vintage-Uhr dabei. Auf der Baselworld eigentlich nur als Deko- und Historienobjekte ausgestellt.

Und: Es sind keineswegs die teuersten Uhren, die gute Plätze errungen haben. Im Gegenteil: Einige bewegen sich in einem sehr moderaten Preisgefüge – zumindest für die Baselworld. Und das gilt auch für Platz 1.

Los geht´s mit Platz 10 – er geht an diesen Chronographen von Nixon – laut Schild im Hintergrund (Charger GMT – sehe aber keinen GMT-Zeiger auf der Uhr…)

Baselworld 2016

Nixon Chrongraph – Preis unbekannt

Platz 9 – ein Vintage Scafograf 300 von Eberhard & Co.:

Baselworld 2016

Vintage Eberhard Scafograf 300

Platz 8 – die blaue Omega Speedmaster CK2998 Tribute:

Baselworld 2016

Omega Speedmaster CK2998 Tribute (Preis: 5.400 CHF (ca. 4.950 Euro)

Platz 7 – Fortis Cosmonauts Chronograph

Fortis Cosmonauts Chronograph

Fortis Classic Cosmonauts Chronograph Ceramic p.m., Preis: ab 3.360 CHF (ca. 3.080 Euro)

Platz 6 – die Neuauflage der legendären Heuer Monza:

Baselworld 2016

Tag Heuer Monza Calibre 17 – Preis soll bei 4.700 Euro liegen

Platz 5 – die günstige Moonwatch und Alternative zur Omega Speedmaster – von Bulova:

Bulova Moonwatch

Bulova Moonwatch, Preis: 550 Dollar (ca. 500 Euro).

Platz 4 – wenig beachtet, aber mit großem Zuspruch auf Instagram – die Rado Hyperchrome:

Rado HyperChrome 1616

Rado HyperChrome 1616, Preis soll bei ca. 2.900 Euro liegen.

Platz 3 – die Bronze-Uhr Carl Brashear von Oris:

Oris Carl Brashear Bronze (Limitiert auf 2.000 Stück, Preis: 2.600 Euro)

Oris Carl Brashear Bronze (Limitiert auf 2.000 Stück, Preis: 2.600 Euro)

Platz 2 – geht an eine Vintage-Uhr. An das „Original“ der neuaufgelegten Heuer Monza:

Baselworld 2016

Vintage Heuer Monza

Platz 1 – geht zu Recht an die Oris Sixty-Five 42mm:

Oris Sixty-Five (Preis ca. 1.800 Euro bis 2.100)

Oris Sixty-Five 42 mm (Preis ca. 1.800 Euro bis 2.100)

 

Wer noch nicht genug hat: Hier ein Video mit weiteren Top 5 unter 5.000 Euro. Bis auf die letzte Uhr – eine gute und zutreffende Auswahl:

 

Theodossios Theodoridis

3 Comments

  1. Unglaublich schöne Uhren, besonders schön finde ich Platz 7 – Fortis Cosmonauts Chronograph, die mit dem weißen Ziffernblatt. Der Preis ist mit Sicherheit mehr als gerechtfertigt, aber ob ich nun meine Casio Retro-Uhr trage oder die Uhr, beide werden mir nur die Zeit anzeigen können.

    Selber kaufen würde ich mir sowas nicht, aber als ein ganz besonderes Geschenk bspw. für meinen Sohn zum Master-Abschluss oder im Idealfall von meiner Frau zur Silberhohzeit.

  2. Tolle Bilder von sehr schönen Uhren. Die Oris auf dem ersten Platz gefällt mir sehr gut, das Diver Design ist sportlich-elegant umgesetzt und in sich stimmig.
    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.