ebay-Fundstücke: Amida Digitrend – Scheibenuhr

Amida Digitrend Scheibenuhr

Im Rahmen des heutigen Fundstück-Freitags möchte ich Euch eine kleine Besonderheit vorstellen: die Scheibenuhr. Konkret geht es um die Vintage-Uhr Amida Digitrend. Auf ebay gehen gerade zwei weg. Also dachte ich mir, ich stelle sie Euch kurz vor. Und natürlich habe ich Euch noch einige weitere Uhren für diesen Fundstück-Freitag (ebay-Partnerlink) herausgesucht.

Doch der Reihe nach: Wer den Fundstück-Freitag noch nicht kennt – bitte hier entlang zur ersten Ausgabe und einigen Erläuterungen.

Und wer nicht lange lesen möchte – auch OK. Hier geht es direkt zu den gesammelten Uhrentipps (ebay-Partnerlink).

Die Fundstücke:

Zurück zur Amida Digitrend. Dass sie keine alltägliche Uhr ist, sieht man sofort:

Die Uhr, die Ihr hier seht, habe ich vor circa einem Jahr auf einer Hamburger Uhrenbörse gekauft. Kurz zuvor war ich bei einer Präsentation von MB&F, wo man mir unter anderem das Modell HM5 zeigte. Eine tolle Uhr. Und wie man mir sagte, stark inspiriert von der Amida Digitrend. Leider kostet die HM5 aber auch mehrere zehntausend Euro… Also nahm ich die Gelegenheit war, als ich diese Uhr zu einem guten Preis (unter 500 Euro) auf der besagten Uhrenbörse sah. Zum Vergleich: Für diese Uhren werden in Foren mitunter 700-800 Euro aufgerufen – und wohl auch bezahlt. Die beiden Amidas, die gerade auf ebay weggehen, liegen zum jetzigen Zeitpunkt noch unter 300 Euro. Wen also das Design dieser Vintage-Uhr anspricht, der hat hier gute Chancen, sie zu einem halbwegs vernünftigen Preis zu bekommen. Und so häufig findet man diese Uhren mittlerweile auch nicht mehr. Man muss aber dazu sagen: Das Design ist toll – es handelt sich aber nicht unbedingt um die wertigste Uhr. Dasselbe gilt für das recht einfache Werk (17 Steine).

Weitere Infos, Tipps und Bilder zu dieser Uhr findet Ihr bei crazywatches.pl.

Doch was ist nun das Besondere an dieser Scheibenuhr? Nun, dieser interessante Aufbau des Werks – und ein Prisma:

amida-digitrend-scheibenuhr-1

Betrachtet man das Foto oben, wird ziemlich schnell klar, warum die Amida Digitrend zu den sogenannten Scheibenuhren zählt. Und das besagte Prisma im Inneren des Gehäuses (siehe hier) hat die Aufgabe, die spiegelverkehrten Ziffern in einem Winkel von 90 Grad optisch „umzulenken“ und im Display der Uhr korrekt anzuzeigen. Das Prinzip ist vergleichbar mit dem eines U-Boot-Periskops. (Mehr dazu auch hier.)

Die seitlich konzipierte Zeitanzeige soll übrigens beim Autofahren ein besseres Ablesen der Uhrzeit ermöglichen. Deswegen trägt diese Uhr gern auch den Beinamen Auto- oder Rennfahrer-Uhr.

Natürlich gibt es noch zig weitere interessante Designs und Konzepte in Sachen Scheibenuhren. Wer sich dafür interessiert hier einige weitere auf ebay (Partnerlink).

Nun aber zu den weiteren Uhren des heutigen Fundstück-Freitags: 

Mit dabei sind dieses Mal, neben den beiden Amidas, eine nicht minder außergewöhnliche goldene Mido LED-Uhr. Außerdem drei Vintage-Uhren der Marke Enicar (ab 174 Euro), eine Omega Speedmaster Mark 4.5 zu einem aktuell noch recht vernünftigen Preis (deutlich unter 1000 Euro), eine günstige Dugena im Retro-Design und mit Kissengehäuse (95 Euro, Quartz), eine eher seltene Chronosport von Helmut Sinn und ein Meister Anker Chronograph mit Valjoux 7750. Wem das Design bekannt vorkommt… Man könnte diese Uhr auch als „Poor Man´s Orfina Porsche Design“ bezeichnen ;)

Soweit also die heutigen Tipp. Hier noch einmal der Link zum Fundstück-Freitag (ebay-Partnerlink)

Bleibt nur noch der obligatorische Hinweis – bitte lesen!

Viel Spaß beim Stöbern!

PS: Lust auf ein paar weitere Uhren-Tipps & EmpfehlungenHier entlang.

Nachtrag: Ein paar Monate nach diesem Artikel hat auch Fratellowatches die Amida Digitrend als Thema aufgegriffen. Die Kollegen hatten schon immer einen guten Geschmack – hier geht es zum Artikel.

*Partner-Link – was ist das?

Theodossios Theodoridis

2 Comments

  1. Wow, klasse Uhr.
    Schaust du immer gezielt nach einer bestimmten Uhr oder stöberst du nur und hoffst dann etwas interessantes zu finden? Die Uhren hier sind ja in der Regel schon recht außergewöhnlich.
    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.