Vintage Uhren – wo kaufen? (Teil 1)

Freunde und Bekannte fragen mich gern mal, wo ich meine Uhren kaufe. Hier also ein paar Einkaufstipps:

eBay – der Online-Klassiker Wenn ich eBay als liebste Quelle für meine Uhren nenne, dann löst es häufig Erstaunen aus. Die besten Käufe habe ich aber tatsächlich auf dieser Auktionsplattform gemacht. Letztendlich hat hier meine Sammelleidenschaft für Vintage-Uhren begonnen. Zunächst mit Uhren unter 100 Euro, danach bis 200, 500, 750… – Ihr kennt das.

Vor einigen Jahren konnte man auf eBay noch gute Schnäppchen machen – vor allem, was Omega-Chronographen aus den 70ern und 80ern angeht(z.B. Omega Speedmaster 4.5 (Partner-Link). Das ist heute zwar immer noch möglich, erfordert aber etwas mehr Geduld.

Die wichtigste Voraussetzung ist, dass man sich bei den etwas wertvolleren Uhren ein wenig auskennt und im Vorfeld mit ihnen beschäftigt hat. Da hilft nur eigene Recherche – in Foren und Online; Informationen einholen und in der Bilddatenbank von Google suchen. Am besten Modellnamen eintippen und auf „Bilder“ gehen. So bekommt man schnell ein Gefühl dafür, ob bei einem Angebot mit der Wunschuhr alles stimmt – oder eben nicht.

Bei „günstigeren“ Vintage-Uhren, einfachen Dreizeiger-Uhren von Tissot, Certina, Seiko und Omegas (z.B. Seamaster (Quartz) – Partner-Link), die preislich unter 300 Euro liegen, kann man mit weniger Bedenken zuschlagen. Immer wichtig: Neben einer ausführlichen Beschreibung sollte ein Foto vom sauberen Werk dabei sein. Vor allem, je höher der zu erwartende Preis der Uhr ist. Außerdem vermeidet man so, eine Quarzuhr zu ersteigern, obwohl man auf eine vermeintlich mechanische geboten hat. Besonders genau hinsehen muss man zum Beispiel bei der Seamaster Professional 200m (Partner-Link). Sie ist auch als Pre-Bond bekannt. Die mechanische und die Quartz-Variante sehen sich sehr ähnlich – und die Quartz-Version ist auf dem Zifferblatt nicht als solche gekennzeichnet. Der Unterschied kann ein paar hundert Euro betragen. Also, Augen auf.

Und: Generell bevorzuge ich eBay-Verkäufer mit Top-Bewertungen und Paypal-Bezahloption. Bei Käufen im Ausland immer Versand und Zoll bedenken.

Wer  generell Lust auf  solche Vintage-Uhren bekommen hat – hier entlang: Vintage Chronos oder Omega Vintage-Uhren (ebayPartner-Links).

Und was ist mit Rolex & Co.? Zum Kauf von Vintage Rolex-Uhren auf eBay möchte ich nur bedingt raten. Besonders was die beliebten Sportmodelle Submariner, Sea Dweller, GMT, Explorer etc. angeht. Hier würde ich bewährte (Online-)Händler oder sogenannte Grauhändler vorziehen. Einige von ihnen haben jedoch auch eBay-Accounts – das muss man fairerweise dazusagen. Nicht jede eBay-Rolex fällt also gleich in die Kategorie „suspekt“. Ich selbst habe es einmal gewagt und eine kleinere Rolex (70/80er Jahre Oysterdate Precision, Handaufzug, Ref. 6694) für unter 1.000 Euro bei einer Privatperson ersteigert. Nicht ohne etwas Glück. Wer sich also traut…

Ein weiterer Vintage-Rolex-Tipp ist die Sales-Corner des R-L-X-Forums. Hier verkaufen in erster Linie langjährige Mitglieder und Händler – gern auch untereinander – ihre Uhren. Rat, Tat und Einschätzungen zu diesen und anderen Rolex-Angeboten im Netz findet man im Forum selbst –  im nicht öffentlichen und kostenpflichtigen Shopping Guide. Der 3-Tagespass für 5 Euro bzw. 15 Euro für drei Monate Premium-Mitgliedschaft sind gut angelegtes Geld beim Kauf einer solchen Uhr.

Soweit zum Thema Uhren- und Rolex-Kauf auf eBay. In zwei weiteren Teilen stelle ich Euch einige interessante Alternativen vor –  inklusive praktischer Apps.

Vintage Uhren – wo kaufen? Teil 2

Vintage Uhren – wo kaufen? Teil 3

Weitere Uhren-News & Infos: https://www.facebook.com/zeigr

*Partner-Link – was ist das?

Theodossios Theodoridis

13 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.