Bell & Ross Vintage 123 GMT 24H – wenn neue Uhren alt aussehen

(Lesezeit: 2 Min.)

Endlich eine Bell & Ross, mit deren Design ich mich anfreunden kann:

Die BR Vintage 123 GMT 24H.

Der Name sagt es bereits: Sie kommt nicht nur im Vintage-Look daher (der ein wenig an eine Rolex Explorer erinnert), sondern hat auch eine GMT-Funktion – unter anderem bekannt als „zweite Zeitzone“. Wer mehr dazu erfahren möchte, findet unten eine kurze Zusammenfassung, die ich vor einiger Zeit zum Thema GMT-Uhren geschrieben habe.

Alle anderen scrollen weiter runter – zu den Bildern und weiteren Details.

Die Vierzeiger-Uhr: GMT-Historie & Funktion
Die GMT-Funktion für Armbanduhren entwickelte Rolex in den 50er Jahren für die Piloten der legendären Fluglinie Pan Am. Berufsbedingt waren sie regelmäßig zwischen verschiedenen Zeitzonen unterwegs und benötigten darum einen Zeitmesser, den sie nicht ständig der jeweiligen Ortszeit anpassen musste. Die Bezeichnung GMT stammt dabei von der bis 1928 offiziellen Weltzeit „Greenwich Mean Time“. Heute lautet sie UTC „Coordinated Universal Time“. Dennoch verwenden die meisten Uhrenhersteller die alte Bezeichnung GMT, wenn es um Uhren mit einer zweiten Zeitzone geht.  Die Funktionsweise von GMT-Uhren: Sie  besitzen zwei Stundenzeiger, die gleichzeitig die Uhrzeit des Heimat- und Ankunftsortes angeben. Das Ablesen des zusätzlichen Stundenzeigers erfolgt – anders als beim normalen Ablesen – nicht über das in 12 Stunden unterteilte Zifferblatt, sondern über einen Außenring (Lünette) mit einer 24-Stunden-Unterteilung. Man liest also je nach Bedarf „innen“ oder „außen“ ab. Damit das Ablesen der zweiten  Uhrzeit möglichst komfortabel ist, unterscheidet sich der zweite Stundenzeiger in der Regel im Aussehen und in der Länge vom normalen Stundenzeiger. 

Bell & Ross - Vintage-BR-123-GMT-Tropic-Strap-Folded

 Bell & Ross - Vintage-BR-123-GMT-Tropic-Strap_2

 

 

 

Die Bell & Ross Vintage 123 GMT 24H in der Übersicht:

Uhrwerk: ETA 2893 (Automatik) 

Glas: entspiegeltes Saphirglas

Funktionen: Stunden, Minuten, Sekunden, Datum, zweite Zeitzone über 24 h (GMT).

Wasserdichtigkeit: 100 Meter.

Gehäuse: 42 mm Durchmesser. Polierter, satinierter Stahl.

Feste Lünette mit Skaleneinteilung

Saphirboden

Armband: Kautschuk, schwarz gerastert.

Zifferblatt: schwarz. Metallische Ziffern und Index erhaben.

Mit Superluminova® gefüllte skelettierte metallische Stunden –und Minutenzeiger.

Schließe: Dornschließe. Polierter, satinierter Stahl.

Laut dem US-Blog „A blog to watch“ liegt der Preis bei 3.600 Dollar  (ca. 2.700 Euro).

Eine offizielle Angabe vom Hersteller bezüglich Preis und Verkaufsstart in Deutschland liegt mir noch nicht vor. Wird aber ggf. nachgereicht.

Nun bestätigt: Die Uhr ist ab September 2014 zum Preis von 2.700 Euro in Deutschland erhältlich. 

 

Theodossios Theodoridis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere