Fifty Fathoms: Günstige Alternative(n) zur Blancpain x Swatch – unter 200 Euro

Blancpain x Swatch Fifty Fathoms Alternativen
(Lesezeit: 6 Min.)

Dem aufmerksamen ZEIGR-Leser ist es sicherlich aufgefallen: Die neueste knallbunte Kunststoff-Kooperations-Uhr aus dem Hause Swatch namens Blancpain x Swatch Bioceramic Scuba Fifty Fathoms hat in diesem Uhrenblog bisher nicht stattgefunden.

Blancpain x SWATCH_indian_ocean_SO35I100_3-4_front-2

Der Grund: Im Gegensatz zu meinen Kollegen bei diversen Watch-Blogs, Fachmagazinen und Youtube-Kanälen, ödet mich das Marketing- und Vertriebskonzept der Swatch Group inklusive des künstlichen und krampfhaft aufgewärmten MoonSwatch-Hype doch sehr an.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ronald Chew (@horologym)

Ich hatte schlichtweg keine Lust, mich großartig mit dieser „Swatch x Blancpain“-Uhr in einem Artikel auseinanderzusetzen. Das haben meine Kollegen bereits ausgiebig getan. Bevorzugt unkritisch.

Löbliche Ausnahme: Der Spiegel-Online-Autor Felix Dachsel titelt Bitte fallen Sie nicht auf den Hype um diese Uhr herein!“. Der Artikel hinter der Bezahlschranke ist zwar nicht wirklich für Uhrenkenner gedacht oder ergiebig – immerhin gibt er aber die richtige Empfehlung an sein (Mainstream-)Publikum ab. Das hat schon Seltenheitswert. Und kommt bei zahlreichen Fachmagazinen und Uhren-Blogs eher nicht vor. Dafür gibt es sicherlich Gründe.

  Rolex Neuheiten 2024 Neue Modelle  

Wozu ich aber Lust hatte: Zu schauen, ob es Alternativen für diese 400-Euro-„Plastikuhr“ gibt, die im Prinzip nichts anderes als die Kopie eines Uhrenklassikers innerhalb der Swatch Group ist.

Denn: Die Nobelmarke Blancpain gehört zu Swatch. Ebenso wie die Uhrenmarken Omega, Glashütte Original, Breguet, Longines, Union Glashütte, Tissot, Certina, Hamilton, Rado, Mido etc.

Sehr wahrscheinlich werden auch diese – und eventuell noch andere Marken – in den kommenden Monaten und Jahren noch ordentlich durchkopiert und in einen Kunststoff-Mix gegossen. Wir dürfen gespannt sein. Oder auch nicht.

Und da wir schon beim Thema Kopien bzw. Hommage-Uhren sind, lasst uns doch dorthin schauen, wo die Meister dieses Genres herkommen: Nach China. Tatsächlich findet man dort, zumindest nach meinem Verständnis, die besseren Hommage-Uhren, wenn es um den Taucheruhren-Klassikers Fifty Fathoms geht.

Oder anders: Während „Swiss Made“ auf Uhren aus Kunststoff setzt, kontert „Made in China“ mit erstaunlich wertigen Stahluhren. Verkehrte Welt – und dann noch zum halben Preis.

Fifty Fathoms – Hommage unter 200 Euro

 

RDUNAE Automatische mechanische Herren Taucheruhr TR900 Retro Leuchtende Edelstahl Armbanduhren, Farbe 2, Taucheruhr, mechanisch

Foto: amazon – Partnerlink/Werbung*

 

Gleich vorweg: Nein, Ihr seht hier keine Quarzuhr. Diese Hommage der ursprünglichen Blancpain Fifty Fathoms bzw. der US-Navy-Variante Tornek Rayville TR900 (mehr dazu) hat ein Automatikwerk.

Im Inneren findet Ihr das Seiko-Werk NH35, das bevorzugt bei Microbrands, aber auch bei Seiko selbst, zum Einsatz kommt. Es gilt als bewährt, zuverlässig und hält den Preis niedrig. Einzig die Ganggenauigkeit könnte besser sein bzw. Bedarf mitunter einer Regulierung. Weitere Infos und technische Details zu diesem Werk findet Ihr hier.

Zudem kann es theoretisch jeder Uhrmacher „um die Ecke“ reparieren und warten. Was bei einer Blancpain x Swatch Fifty Fathoms übrigens nicht der Fall ist. Die Uhr samt Werk (Sistem51) muss eingeschickt und durch ein neues ersetzt werden, falls etwas sein sollte.

Und damit haben wir auch schon den ersten Pluspunkt dieser Hommage-Uhr. Sie lässt sich warten und reparieren – ist also nachhaltig.

Der zweite und dritte Pluspunkt: Ein wasserdichtes Metallgehäuse bis 200 Meter.

Die Blancpain x Swatch Fifty Fathoms kommt mit ihrem Schweizer Kunststoff-Gehäuse (aka Bioceramic) auf 91 Meter (Fifty Fathoms = 50 nautische Faden (Längeneinheit) = 91 Meter). Das ist zwar historisch korrekt, aber im Vergleich eindeutig weniger. Kurzum: Solides Stahlgehäuse und doppelte Wasserdichtigkeit bei der chinesischen Hommage.

Der vierte  Pluspunkt: Der Preis liegt unter 200 Euro (s. amazon – Partnerlink/Werbung*) und ist damit halb so teuer wie das Kunststoff-Pendant mit dem Schriftzug Blancpain x Swatch.

Keinen Pluspunkt erhält die Uhr bzw. der Hersteller übrigens  für den unaussprechlichen Namen: RDUNAE.

 

RDUNAE Automatische mechanische Herren Taucheruhr TR900 Retro Leuchtende Edelstahl Armbanduhren, farbe 1, Taucheruhr, mechanisch

Foto: amazon – Partnerlink/Werbung*

Der wiederum steht für „Roma Die Uno Non Aedificata Est“. Also: „Rom wurde nicht an einem Tag erbaut“. Nun ja.

Zum Glück kann man wählen, ob man die Uhr mit oder ohne Logo haben möchte.

Natürlich habe ich die Variante ohne Logo geordert – allerdings mit Mineralglas. Saphirglas gibt es zwar auch gegen Aufpreis – als ich sie aber für rund 150 Euro sah, habe ich direkt zugeschlagen. Für einen ersten Eindruck soll das reichen. Wer hier höhere Ansprüche hat, greift natürlich zur Saphirglas-Variante – die liegt um die 200 Euro.

Hier also ein paar Impressionen meines Neuzugangs von RDUNAE – ohne Logo:

Blancpain x Swatch Fifty Fathoms AlternativenBlancpain x Swatch Fifty Fathoms AlternativenBlancpain x Swatch Fifty Fathoms Alternativen Gehäuseboden RDUNAE -Blancpain x Swatch Fifty Fathoms Alternativen Blancpain x Swatch Fifty Fathoms Alternativen Lumeshot - RDUNAE Blancpain x Swatch Fifty Fathoms Alternativen

Macht was her, oder? Sogar die Lünette ist illuminiert (C3 Lume), wie Ihr oben sehen könnt.

Und für diejenigen, die sich über den Kreis (Pastille) über der „6“ wundern. Dabei handelte es sich bei dem Original um eine Art analogen Feuchtigkeitssensor. Sobald Wasser bzw. Feuchtigkeit in die Uhr drang, verfärbte sich diese Fläche. So wusste der Taucher, dass sein Zeitmesser undicht ist. Bei der RDUNAE – wie auch bei der Swatch Scuba Fifty Fathoms – dürfte das aber lediglich ein Design-Feature ohne Funktion sein. Alles andere würde mich wundern.

Was die Verarbeitung dieser Hommage-Uhr angeht: Die ist ordentlich. Sogar erstaunlich gut. Vor allem das mattierte Gehäuse gefällt mir und passt zu dieser Toolwatch. Einzig die verschraubte Krone ist etwas anstrengend, da sie recht klein und damit nicht sehr griffig ist. Das ist wohl dem Original geschuldet. Dennoch könnte sie für meinen Geschmack etwas größer sein.

Anders die einseitig drehbare Lünette mit 120 Klicks, die ist sehr griffig. Klickt schön, hat aber minimales Spiel. Mich stört es nicht wirklich. Soll aber nicht unerwähnt bleiben. Vor allem für diejenigen, die ihre Lünette immer zu 100% korrekt ausgerichtet haben müssen. Die werden hier im Zehntel-Bereich „ruckeln“ müssen, um Seelenfrieden zu finden ;) Allen anderen wird es wahrscheinlich kaum auffallen.

Was das 19-mm-Textilband angeht: Passt gut zur Uhr und trägt sich ebenso. Ihr könnt es natürlich jederzeit gegen ein anderes tauschen.

Hier ein paar Beispiele:

RDUNAE Fifty Fathoms - Kautschukband schwarz

Taucheruhren-Klassiker: Schwarzes „Tropical“ Kautschukband aus dem ZEIGR-Shop (Werbung) 

RDUNAE Fifty Fathoms - Kautschukband rot

Auffällig: Rotes „Tropical“-Kautschukband aus dem ZEIGR-Shop (Werbung) 

RDUNAE Fifty Fathoms - Eulit Perlonband schwarz

Textil: Schwarzes Eulit Perlonband – erhältlich im ZEIGR-Shop (Werbung) 

RDUNAE Fifty Fathoms - Perlonband grau

Graues Eulit Perlonband – erhältlich im ZEIGR-Shop (Werbung) 

Ihr seht, da geht einiges in Sachen Bändern. Und falls Ihr Euch wundert: Die oben gezeigten Bänder haben eine „offizielle“ Breite von 20 mm. Allerdings habe ich bei den Tropicals den 20-mm-Federsteg gegen einen mit 19 mm ausgetauscht und das Band beim Montieren ein wenig gedrückt. Und siehe da, es passt.

Die 20-mm-Perlonbänder konnte ich bei dieser Uhr problemlos durchziehen. Was wohl an der gewebten Struktur liegt. Im lockeren Zustand steht der eine oder andere Strang vielleicht etwas über (s.o.) – beim Umbinden und mit ein wenig „Zug drauf“ reiht sich aber auch der ohne Murren ein. Kann man also machen.

Soweit zu den Bändern.

Kommen wir nun zu einer direkten Gegenüberstellung der RDUNAE und der Blancpain x Swatch.

Im direkten Vergleich: Blancpain x Swatch Fifty Fathoms vs. Hommage von RDUNAE

Blancpain x Swatch  RDUNAE
Durchmesser: 42,3 mm 40 mm
Gehäusematerial: Kunststoff (Bioceramic) Edelstahl (316L)
Werk: Sistem51 – Automatik Seiko NH35 – Automatik
Reparatur/Wartung möglich? Nein Ja
Glas (Front): Herstellerangabe: „biobasiertes Material mit kratzfester Beschichtung“(Kunststoff?) Mineralglas oder Saphirglas
Länge (Lug to Lug): 48 mm 50 mm
Höhe: 14 mm 14 mm
Wasserdicht: 91 Meter (9 bar) 200 Meter (20 bar)
Preis: 390 Euro 150 bis 199 Euro

Was man zu diesen Daten noch sagen muss: Die RDUNAE ist mit 40 mm zwar die kleinere Uhr, trägt sich aber aufgrund ihrer Länge von 50 mm und den recht geraden Hörnern etwas größer. Das nur zur Orientierung.

Tja, und nun müsst Ihr entscheiden, welche Uhr Euer Favorit ist :)

Fazit – im Vergleich:

Wrist Shot - RDUNAE Fifty Fathoms Alternative Swatch x Blancpain Bioceramic

Mein persönliches Fazit lautet, dass ich (natürlich) keine rund 400 Euro für eine Blancpain x Swatch Kunststoff-Uhr ausgeben würde. Sistem51-Werk hin oder her.

Zumal man andere Swatch-Modelle mit demselben Werk bereits ab 155 Euro in Kunststoff bzw. ab rund 220 Euro mit Stahlgehäuse bekommt. Das zeigt schon recht deutlich, wofür man hier den höheren Preis bezahlt.

Bei der RDUNAE bekommt Ihr für die Hälfte dieses Preises eine solide Stahluhr mit bewährtem Seiko-Automatikwerk, an der es nicht viel zu meckern gibt.

Wenn überhaupt, dann nur Kleinigkeiten. Zum Beispiel die Größe der Krone (was wohl dem Original geschuldet ist) und das Mikro-Spiel der Lünette, zumindest bei meiner Uhr.

Über das kann man aber durchaus gnädig hinwegsehen. Es sei denn, man ist ein ganz pingeliger Uhren-Nerd. Dann hat man damit natürlich ein riesiges Problem – selbst bei diesem Preis ;)

Ach ja, und selbst wenn Ihr die Blancpain x Swatch kaufen wolltet: Sie ist natürlich nicht online verfügbar. Auch das gehört zum ausgeklügelten Marketing- und Vertriebskonzept der Swatch Group.

Die RDUNAE hingegen bekommt ihr recht unproblematisch auf amazon oder ebay (Partnerlinks/Werbung*).

Wobei… Die Blancpain x Swatch Fifty Fathoms bekommt Ihr doch online: Auf ebay (Partnerlink/Werbung*). Dort aber gern mal etwas teurer – wegen der Knappheit und Begehrlichkeit. Vermeintlich.

Zurück zu den Alternativen. Wer gern mehr davon hätte, hier ein paar weitere Hommage-Modelle des Taucheruhren-Klassikers Fifty Fathoms – im Vintage-Style und etwas „moderner“:

Weitere Alternativen:

 

SteeldiveAU SD1952 Taucheruhr, Fifty Fathoms (Datum), NH35, AR Saphir, Lume, 300m Taucher, BNIB, Armband

Foto: amazon – Partnerlink/Werbung*

Steeldive, 41 mm, Automatik (Seiko NH35) 

 

Walter Mitt Sea Wolf Automatik, Schwar Stahl NATO-Gewebe Militär Schwarz Herren Uhr

Foto: amazon – Partnerlink/Werbung*

WMT, 41 mm, Automatik (Citizen/Miyota 8215) 

 

Steeldive SD1952T, Fifty Fathoms, MIL-SPEC, NH35, AR Saphir, 300 m Tauchen, BNIB, Black

Foto: amazon – Partnerlink/Werbung*

Steeldive, 41 mm, Automatik (Seiko NH35) 

 

Spinnaker Men's Black Fleuss Watch SP-5055-02

Foto: amazon – Partnerlink/Werbung*

Spinnaker Fleuss, 43 mm, Automatik (Seiko NH35) 

 

Ebenfalls einen Blick wert:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Thornwatches (@thornwatches)

Thorn, 40 mm, Automatik (Seiko NH35) – erhältlich auf ebay (Partnerlink/Werbung*) 

Und die folgende Uhr liegt über 500 Euro – aber vielleicht dennoch interessant:

 

Bulova Herren Analog Automatik Uhr mit Nylon Armband 98A266

Foto: amazon – Partnerlink/Werbung*

Bulova, 41 mm, Automatik (Citizen/Miyota 821D-21B)

 

Soweit also von meiner Seite, was Alternativen in Sachen Fifty Fathoms bzw. Blancpain x Swatch angeht.

Und nun: Viel Spaß beim Stöbern :)

Lesetipps:

Zeit für Tacheles: MoonSwatch – von der Top-News zur Mogelpackung? (Mission to Moonshine Gold – Update)

MoonSwatch – die Speedmaster für jedermann? | Omega x Swatch (Update)

 

Partnerlink/Werbung* – was ist das?

*Offenlegung/Transparenz: Als Ebay- & Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.