Baselworld 2018: Neue Breitling Navitimer (inkl. Preis & Fotos)

Breitling Navitimer 1 Automatic 38

Es tut sich einiges bei Breitling. Das kündigte sich bereits im letzen Jahr an, als Georges Kern den Chefposten bei dem Schweizer Uhrenhersteller übernahm. Kern kommt direkt von IWC und gilt als jemand, der der Marke Breitling neuen Drive und ein moderneres Image geben könnte. Ähnlich, wie es ihm bei IWC bereits gelungen sein soll.

Und womit kann man das Image einer Uhrenmarke am ehesten verändern – neben dem Einsatz von Promis, Events & Co.? Richtig, mit neuen Uhren, neuen Designs und Konzepten. Wie gesagt, da tut sich einiges bei Breitling. Beginnen wir damit, dass sich in Sachen Größe bei Breitling etwas ändert – was so manchen sicherlich erstaunen wird:

Die Kleine: Breitling Navitimer 1 Automatic 38

Breitling-Uhren sind unter anderem für ihre Größe bekannt: 43 bis 46 mm Durchmesser sind bei diesem Uhrenhersteller kein Thema. Eher Standard. Fliegeruhren sind und waren schon immer etwas größer. Und nun das: Eine 38-Millimeter-Uhr aus dem Hause Breitling. Und für eine Navitimer untypisch: Dreizeiger statt Chronograph. Laut Pressemitteilung sind diese Uhren für Herren und Damen gedacht. Ich bin wirklich sehr gespannt, wie diese „kleinen Navitimer“ ankommen werden. Und für welche Märkte sie in erster Linie gedacht sind (Asien vielleicht?). Noch gespannter bin ich allerdings, sie selbst mal live zu sehen. Auf jeden Fall klingt das Konzept einer Breitling Herrenuhr in 38 mm sehr spannend. Wir werden sehen. Der Preis dieser Uhren liegt bei 3.920 Euro.

Mehr dazu auch bei den Uhrenblogger-Kollegen von Monochrome.

Die Grüne: Breitling Navitimer Super 8

Wie gesagt, Fliegeruhren waren schon immer etwas größer – allein schon wegen der Ablesbarkeit. Und scheinbar trugen Piloten sie nicht nur am Arm, sondern auch am Oberschenkel (!). So wie die Breitling mit der Referenz 637:

Eine Stoppuhr, die in den 1930er- und 1940er Jahre nicht im Cockpit, sondern direkt „am Mann“ bzw. dessen Bein angebracht war.  Von dieser Uhr ist die neue Breitling Navitimer Super 8 inspiriert. Der Durchmesser liegt bei beachtlichen 50 mm inkl. der markanten Lünette. Das Gehäuse allein misst 46 mm. Die Uhr wird es in einer Titan- und Edelstahl-Version geben. Der Preis der Breitling Navitimer Super 8 liegt mir aktuell noch nicht vor (wird nachgereicht).

To be continued…

Theodossios Theodoridis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere