Microbrands: 10 Uhrenmarken, die einen Blick wert sind (Update 2021)

Mircorbrands Uhren Undone Watches
(Lesezeit: 12 Min.)

Microbrands – sie schießen seit ein paar Jahren wie Pilze aus dem Boden. Unter anderem dank Kickstarter. Die Crowdfunding-Plattform ermöglicht es nahezu jedem, seine eigene Uhrenmarke zu gründen und zu finanzieren. Einfach so. Die Crowd hilft dabei – sofern ihr die Uhren bzw. die vorgestellten Prototypen gefallen.

Das Thema Microbrands ist in der Uhrenwelt mittlerweile so groß und prominent, dass selbst etablierte Uhrenhersteller aufhorchen. Und das obwohl das Gros der Uhrenbranche sonst eher wenig Einschläge merkt und sich lieber in Selbstgefälligkeit bei einem Glas Champagner übt. Warum sie nun doch aufhorcht? Weil da gerade ordentlich Konkurrenz aufläuft und ihnen Marktanteile im „günstigen Preissegment“ wegnimmt. Das wiederum hat sie in den letzten Jahren stark vernachlässigt und sich lieber auf das hochpreisige Segment und die entsprechende Kundschaft konzentriert. Vor allem in China. Ob das so klug war?!

Dann baut sich die Crowd eben ihre eigenen Uhren

Wie ich schon in meinem Artikel Die Top 3 Uhren-Trends des Jahres 2018 schrieb:

„… (der) möge auf Kickstarter schauen, wie viele interessante, preislich attraktive und vor allem erfolgreiche Uhren-Projekte es dort gibt. Oder anders: Wenn die alteingesessene Uhrenbranche keine vernünftigen Uhren zu vernünftigen Preisen anbietet, dann baut sich die Crowd eben ihre eigenen :) – Oder noch anders: Den etablierten Uhrenherstellern wird von (…) den unzähligen Microbrands im „unteren Preissegment“ gerade die Butter vom Brot genommen. Und das nicht zu knapp.“

Microbrands – von Uhren-Fans für Uhren-Fans

Es findet also eine Art „Demokratisierung“ in diesem Bereich statt (Demos – griech. das Volk -> aka die Crowd). Es sind nicht mehr die Hersteller, die vorgeben, wie Uhren auszusehen haben und welche Features sie bieten sollten, sondern die Uhren-Community selbst. Unerhört, oder? ;)

Und eines ist sicher: Uhren-Fans bzw. die Uhren-Community (Crowd) weiß ziemlich genau, was sie will. Nur eben mancher Hersteller nicht. Was wiederum ziemlich peinlich ist. – Doch genug der Schelte für die etablierte Uhrenhersteller und das Lobpreisen der Microbrands. Lasst uns ein paar Newcomer und Microbrand-Uhren anschauen, die mir persönlich in letzter Zeit aufgefallen sind. Und dann urteilt selbst.

Die Auswahl habe ich so getroffen, dass für jeden etwas dabei sein sollte. Und preislich spielt sich das Ganze eh in einem sehr angenehmen und moderaten Bereich ab. Viel Spaß also beim Entdecken und Stöbern :)

Microbrands – Tipp 1: Undone

Microbrands Uhren Undone Watches

Undone gibt es seit 2014. Die Marke eignet sich hervorragend, um zu zeigen, wie stark sich Microbrands nach Kundenwünschen ausrichten können (und wollen) – ohne dabei groteske Preise aufzurufen. Denn: Bei Undone bekommt Ihr nicht nur sehr schöne (Retro-)Uhren in der Preiskategorie 250 bis 500 Euro, man kann sich mithilfe eines Customizer sogar seine Wunschuhr selbst zusammenstellen. Inklusive Namen auf dem Zifferblatt – für 20 Dollar Aufpreis (ca. 17,50 Euro).

Das habe ich mal auf die Schnelle gemacht. Und so sieht es bei dem Modell Urban Tropical – mit „gealtertem“ Zifferblatt – aus

Microbrand: Undone Watches Urban Tropical ZEIGR

Undone Watches Urban Tropical Customizer ZEIGR

Ihr habt hier zig Möglichkeiten zu konfigurieren: Es gibt zwar „nur“ zwei Gehäusevarianten namens Urban und Aqua (Dress Watch und Taucheruhr), die könnt Ihr aber in Sachen Gehäusefarbe, Zifferblatt, Lünette, Gehäuseboden, Zeiger und Leder-/Bänder  derart vielseitig kombinieren, dass jedes Mal eine andere Uhr dabei rauskommt.

Seht selbst – am Beispiel des Urban Chronograph:

Es ist beeindruckend, was da für vergleichsweise wenig Geld in Sachen Customizing machbar ist. Und wer sich nicht entscheiden kann, der kann die Uhren natürlich auch „fertig“ und „ab Werk“ kaufen. Auswahl gibt es genug.

In der Urban Collection (40 mm, Plexiglas) setzt Undone übrigens auf ein Meca-Quartz-Werk (Seiko VK61), in der Aqua Collection (43,5 mm, Saphirglas) auf ein Seiko-Automatikwerk (NH35A). Beide haben einen guten Ruf und halten den Preis niedrig.

Update (2021): Mittlerweile bekommt Ihr Undone-Uhren auch auf amazon (Auswahl). Das macht die ganze Sache etwas unkomplizierter und angenehmer für alle, die nicht im Ausland bestellen möchten.

Hier ein paar weitere Modelle, die derzeit verfügbar und mir aufgefallen sind:

Undone Urban Tropical Sahara Hybrid Chronograph Quarz Mechanische Edelstahl Leder Bronze Braun Herren Uhr

Undone Herren Uhr Chronograph Hybrid Quarz Mechanisch Edelstahl Leder Newman

Undone Urban Type XX Pilot Hybrid Chronograph Quarz Mechanische Edelstahl Schwarz Leder Vintage Herren Uhr

Undone Batman Dark Knight Chronograph Mechanische Hybrid Quarz Titan Grau Leder Herren Uhr

Undone Herren Uhr Chronograph Quarz Hybrid Mechanische Edelstahl Leder Mystique Mars

Fotos: amazon.com-Partnerlinks

Diese und einige weitere interessante Modelle findet Ihr auch in dieser Liste.

 

Microbrand-Uhren Tipp 2: Dan Henry

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dan Henry Watches (@danhenrywatches) am

Dan Henry bringt seit 2016 eine großartige Retro-Uhr nach der anderen raus. Und man merkt jedes Mal, dass jemand dahintersteckt, der Vintage-Designs und Uhren-Klassiker liebt und sie mit viel Stilgefühl neu auflegt. Das Ganze auch noch zu sehr moderaten Preisen. Denn: Die Uhren von Dan Henry liegen preislich und umgerechnet zwischen 175 und 265 Euro (200 bis 300 Dollar). Die Modelle tragen alle Jahreszahlen als Modellbezeichnung und geben damit gleichzeitig die Limitierung der Uhren an. Mein persönlicher Favorit ist derzeit das Modell „1964„.

Hier die verschiedenen Varianten inklusive ein paar Infos vom Gründer:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

My new watch has been released: the Dan Henry 1964 Gran Turismo Chronograph. I created the 1964 Gran Turismo Chronograph for the high-performance driver in all of us. This is a watch that is both elegant and sporty. The 1964 Gran Turismo is a classic 38mm Racing Chronograph, with four styles for the dials, a beads-of-rice stainless bracelet, powered by the Seiko meca-quartz cal VK63 movement, and nine colors for leather straps. Check the review from the Urban Gentry @theurbangentrychannel Thank you to everyone who has participated, contributed, and eagerly waited these months for our newest and most exciting release. #danhenry #DanHenryWatches #danhenrycollection #theurbangentry #tgv #orologi #heuer #breitling #omega #hamilton #hodinkee #ablogtowatch #wornandwound #newwatch #montre #relojes #heuercarrera #breitlingtoptime #danhenry1964 #vintagewatch #vintagewatches #wis #wus #redbarcrew #monochromewatches

Ein Beitrag geteilt von Dan Henry (@danhenrycollection) am

Preise:

Die 1964 kostet 250 Dollar (ca. 220 Euro) und Ihr bekommt sie im Gesamtpaket mit Stahl- und Lederband sowie einer Uhrenrolle. Der Durchmesser dieses Chronographen liegt bei 38 mm. Was ziemlich retro und derzeit ziemlich im Trend ist. Im Inneren schlägt auch hier ein Meca-Quartz Werk von Seiko (VK63). Weitere Werke, die Dan Henry bei den Modellen 1970 (Retro-Taucheruhr, Compressor-Look) und 1963 (Retro-Fliegeruhr) verwendet, kommen von Seiko (NH35 Automatik) oder von Miyota (6S20 Quartz).

Und vielleicht noch eine wichtige Info: Laut Website zahlen EU-Bürger bei einem Kauf keine Import-/Zollgebühren. Der Versand ist weltweit kostenlos.

Microbrands-Tipp 3: Circula

Circula Klassik Automatik Deutsche Microbrand Uhren

Wem es nicht geheuer ist, im Ausland zu bestellen, für den gibt es natürlich auch einige deutsche MicrobrandsCircula zum Beispiel. Gründer dieser jungen Uhrenmarke sind ein Enkel und Großvater mit Uhren-Background. Schöne Geschichte eigentlich. Circula kommt aus der Gold- und Uhrenstadt Pforzheim und hat sich Ende 2017 über Kickstarter finanziert.

Circula Watches - Deutsche Microbrands

Das Beste daran: Circula-Uhren sind laut eigenen Angaben Swiss Made bzw. Made in Germany. Es steht sogar stolz auf den wirklich schönen Zifferblättern mit Sonnenschliff. Preislich liegen die günstigsten Circula-Uhren um die 200 Euro (Quarz). Es muss also nicht immer Japan oder China sein. Und was das Design angeht, so geht es zurück in die 50er Jahre.

Im Inneren findet Ihr ein Werk des Schweizer Herstellers Ronda (Quarz 503), der Durchmesser liegt bei 39 mm und das herllich gewölbte und gehärtete Mineralglas gibt den Uhren einen ordentlichen Retro-Look:

Circula Watches - Uhren-Microbrands

Die Circula bekommt Ihr in verschiedenen Zifferblatt- und Gehäusefarben, mit Leder- oder Metallband. Erhältlich sind die Uhren dieser Microbrand aus Pforzheim (noch) direkt auf der Website (Partnerlink).

Update: Mittlerweile hat Circula nicht nur günstige Quarzuhren im Programm – mit den mechanischen-Reihen Klassik und Heritage (Partnerlinks) geht es eindeutig in eine anspruchsvollere und etwas höherpreisige Richtung:

Circula Klassik Automatik Deutsche Microbrands Uhren

Neue Uhr: Circula Automatik Klassik - Microbrand Made in Germany

Circula Klassik Automatik Deutsche Microbrand Uhren

Die Preise der Klassik beginnen bei rund 400 Euro (Partnerlink), die Heritage startet bei rund 900 Euro (Partnerlink).

Und: Seit 2020 ist sogar eine Retro-Taucheruhr dabei – die Aquasport zum Preis von rund 500 Euro (Partnerlink):

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Circula (@circulawatches)

Tipp 4: Vandaag – Schallmauer Chronograph

Vandaag Schallmauer Chronograph Test Wrist Shot - Thema Microbrands

Bleiben wir in Deutschland. Genauer: in Norddeutschland. Hier hat Vandaag (Plattdeutsch: heute) seinen Sitz. Die Marke ist jung, die Gründer aber alles andere als unbedarft, was die Produktion von Uhren angeht:

„Für Uhrenmarken auf der ganzen Welt haben Thomeczek und Benkus Uhren entwickelt und designt und zudem Firmen beraten – darunter beispielsweise Joop und das Schweizer Militär.“ (Quelle: Weser-Kurier

Und da ich die Uhren bereits in einem anderen Artikel (Kooperation) ausführlich vorgestellt habe (inkl. Pro/Contra-Liste), zitiere ich mich mal selbst:

„Plus eine weitere recht bekannte Microbrand, die seit ein paar Jahren ziemlich gelungene Retro-Uhren auf den Markt bringt und auch schon hier im Blog stattgefunden hat. Mehr kann bzw. darf ich nicht verraten. Sorry… – Nur so viel, für mich waren das bereits zwei ziemlich gute Gründe, diese norddeutsche Microbrand etwas ernster zu nehmen und mir ihre Uhren genauer anzuschauen.“

Und weiter:

„…was soll ich sagen, diese Retro-Pilotenuhr hat mich auf Anhieb angesprochen. Nicht zuletzt, weil sie mir ziemlich vertraut vorkam… Der simple Grund: Die Vandaag Schallmauer kombiniert gleich mehrere Elemente klassischer Fliegeruhren – und deren Nachkommen. Einige davon habe ich in meiner Sammlung. Kein Wunder also.“

Vandaag Schallmauer Chronograph Vergleich Kemmner Military Sinn 144 GMT

Bei diesen Retro-Fliegerchronographen handelt es sich übrigens um Quarzuhren. Also nichts, für eingeschworene Mechanik-Fans. Die Uhr gibt es in drei verschiedenen Varianten: Oben seht Ihr die „Tradition“. Es gibt noch eine Variante in Blau (Zifferblatt und Lünette) und eine in komplett Schwarz (inkl. schwarzem DLC-Gehäuse). Die Preise liegen bei 299 bzw. 329 Euro.

Wie gesagt, damit ich mich nicht wiederhole: Alle weitere erfahrt Ihr in dem besagten Hands-On-Artikel zur Vandaag Schallmauer (Kooperation) – inkl. aller technischen Details.

Microbrands-Tipp 5: Allay Germany

allay Germany Microbrands
Und noch eine Microbrand aus Deutschland. Zugegeben, dieses Design ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Und für Digitaluhren gilt das wahrscheinlich nicht minder. Mich haben aber sowohl die Uhren als auch der (Instagram-)Auftritt Marke (#notgiveafuck, Surfer, Skateboarder etc.) irgendwie angesprochen. Also: Warum nicht mal etwas kantig, digital und Made in Germany. Da darf es auch in Sachen Marketing etwas … sagen wir … unkonventionell bis holprig zugehen. Ich rätsel immer noch, ob das volle Absicht, Bocklosigkeit oder eine Form von „Nichtkönnen“ ist – oder eine Kombination aus allem… ;)

Wie auch immer. Hier ein Pressefoto „Uhr an Holz“ nach dem Motto #wtf:

Allay Germany - Uhren Microbrands Deutschland

Und die nicht minder illustre Instagram-Bio:

ALLAY #notgiveafuck – Ads on Instagram? Hell no! (Dafür haben wir keine Kohle!)☠️ 10 ATM WR, Sapphire Glass, Made in Germany! Punkt. Worldwide Shipping!

allay Germany Microbrands

Damit sollte alles gesagt sein, oder? ;) Ich mag ja so was.

Preislich liegen die Uhren mit dem Namen El Capitan (Gehäuse: 36 mm, Gold oder Silber) zwischen 180 und 220 Euro (Kunstoff-/Metallband in div. Farben). Für eine Digitaluhr ist das natürlich nicht wenig Geld. Insbesondere im Vergleich zu Uhren von Casio/G-Shock. – Aber: Das verwendete Digitalmodul soll custom made sein und hat eine zweite Zeitzone, Datum, Stoppuhr, Laps, Zeitzonen Alarm, Timer. Wasserdicht ist die Digitaluhr bis 100 Meter. Und wie gesagt, Made in Germany plus Saphirglas plus recht eigenständiges Design. Die Uhren bekommt Ihr direkt auf der Allay Germany Website.

Microbrands-Tipp 6: Spinnaker

Microbrands - Uhr: Spinnaker-Bradner

Spinnaker, 2013 gegründet, ist eine Microbrand, die in recht kurzen Abständen neue und immer wieder interessante Modelle auf den Markt bringt. Dabei gefällt mir persönlich vor allem die Vintage-Linie. Dazu gehört auch die oben abgebildete Retro-Taucheruhr namens Bradner (amazon-Partnerlink) zum Preis von 235 Euro. Die Uhr habe ich Euch bereits in den Favoriten vorgestellt.

Nun, rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft, bringt Spinnaker eine weitere interessante Taucheruhr in den eigenen Shop. Ihr Name lautet Tesei Titanium: 

Eindeutig: Die Uhren bei Spinnaker werden immer interessanter – vor allem in Sachen Preis. Denn wir sprechen hier von einer Titan-Taucheruhr mit 43 mm Durchmesser und einem Automatikwerk zum derzeitigen Aktions-Preis von rund 300 Euro (statt 520 Dollar). Das ist mal ein sehr ordentliches Preis-Leistungsverhältnis. Und das gilt für nahezu alle Spinnaker-Uhren mit Automatikwerk. Schaut Euch einfach mal ein wenig um.

Weitere interessante Spinnaker-Modelle findet Ihr in dieser Übersicht, die ich für Euch zusammengestellt habe. Unter anderem dabei sind diese Modelle:

 

Spinnaker SP-5055-02

Herren-Armbanduhr – Automatik – Spinnaker – Dumas – 44 mm – Gehäuse – Armband Stahl versilbert – SP-5081-11

Herren-Armbanduhr, Spinnaker, Blumen, automatisch, Datum, rundes Gehäuse, Edelstahl, blaues Zifferblatt, Edelstahl-Armband, SP-5055-22

SPINNAKER Herren-Armbanduhr Amalfi Automatik Datum SP-5074-11

Spinnaker Herren-Armbanduhr, automatisch, 42 mm, graues Zifferblatt, braunes Lederarmband SP-5073-05

Spinnaker Tesei Japan Automatikuhr – SP-5084-11

Fotos: amazon.com-Partnerlinks

Auf der Website könnt Ihr die Uhren zwar auch bestellen, müsst dann aber genau nachrechnen, ob sich das auch wirklich lohnt. Denn es kommen sehr wahrscheinlich noch Mehrwertsteuer (19%) und Zollgebühren hinzu. Mitunter sind die auf amazon (siehe ZEIGR-Liste) verfügbaren Spinnaker-Uhren günstiger und stressfreier zu bekommen, da der Versand innerhalb der EU erfolgt.

Schaut und rechnet einfach mal. Das gilt übrigens auch für alle Tipps hier, sofern sie denn aus dem Ausland versenden. Und achtet auch immer auf das Thema Garantie. 12 Monate sollten es mindestens sein.

Kommen wir nun zu einer jungen Uhrenmarke aus Frankreich:

Microbrand-Uhren Tipp 7: Baltic Watches

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Le Paris Watch Club (@lepariswatchclub) am

Über eine halbe Million Euro konnte Baltic 2017 mit seiner ersten Uhr auf Kickstarter einsammeln. Das ist beachtlich. Und zeigt, dass der Bi-Compax Retro-Chronograph „001“ wohl den Nerv der Uhren-Community getroffen hat. So richtig aufgefallen ist mir aber eine andere Retro-Uhr der Franzosen…

Die Baltic Aquascaphe: 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BALTIC Watches (@balticwatches)


Nicht zu übersehen: Es handelt sich hierbei um eine Retro-Taucheruhr. Der Durchmesser dieser Baltic mit dem Beinamen „The Toolwatch“ liegt bei 39 mm und ist ein eindeutiger Wink in die 60er Jahre. Damals waren Uhren dieser Art einfach mal kleiner im Durchmesser. Bestes Beispiel ist die legendäre Rolex Submariner – auch sie hatte damals einen kleineren Durchmesser als heute. – Die Aquascaphe gibt es in drei Varianten: Blue Gilt, Black & Silver und Black Cream. Der jeweiligen Bezeichnung könnt Ihr bereits entnehmen, welche Farbe Zifferblatt (Sandwich-Dial) & die Indizes bzw. die Leuchtmasse haben. Preislich startet der gelungene Retro-Diver mit sogenanntem bei 579 Euro mit Kunststoffband. Mit Retro-Stahlband im „Beads of Rice“-Stil liegt sie bei 659 Euro.

Einziger Haken: Es könnte schwer werden, eine zu bekommen. Laut eigenen Angaben war die letzte Charge bereis nach zwei Stunden ausverkauft. Man kann sich aber für einen Newsletter eintragen und wird als Interessent benachrichtigt. Wer es gar nicht mehr aushält, kann natürlich in Foren und auf ebay (Partnerlink) suchen. Muss aber eventuell einen beachtlichen Aufpreis in Kauf nehmen.

Last but not least – ein kurzes Video:

 

 

 

Microbrands – Tipp 8: Fonderia Lab x ZEIGR

Fonderia Taliedo Stahl-/Metallband - italienische Microbrand

Kommen wir zu einer italienischen Microbrand namens Fonderia Lab – 2016 gegründet und auf Retro-Uhren spezialisiert. Hinter Fonderia Lab steht die doch etwas größere Lowell Group mit Sitz in Modena.

Das erste Mal ist mir diese Microbrand auf der Baselworld begegnet. Das zweite Mal sind mir die erschwinglichen Retro-Uhren dann auf der Inhorgenta 2020 aufgefallen. Vor allem die Modellreihe Taliedo. Ausgestellt war sie dort in diversen Farben – in der Quarz- als auch in der Automatik-Variante:

Microbrands @ Inhorgenta 2020 - Fonderia Lab

Microbrands @ Inhorgenta 2020 Fonderia

Die Uhren haben mich mit ihrem 70er-Jahre-Design sofort angesprochen. Und zwar so sehr, dass ich sie mittlerweile im ZEIGR-Shop (Werbung) aufgenommen habe.

Aber zurück: Als ich vor Ort nach dem Preis fragte, staunte ich nicht schlecht. Die Taliedo Quartz-Modelle bekommt man nämlich bereits ab ca. 120 Euro, die Automatik-Version ab ca. 240 Euro. Dabei schlägt im Inneren der 40-mm-Uhr das bewährte und von Microbrands gern genutzte SEIKO-Automatikwerk NH35:

Fonderia Lab Tailedo Automatic x ZEIGR Seiko Werk NH35A

Und bei solchen Preisen stellt sich nicht wirklich die Frage, zu welcher Variante man aus meiner Sicht greifen sollte, oder? :)

Es sei denn, die aktuellen Zifferblattfarben Schwarz, Weiß und Blau der Taliedo Automatic sagen einem nicht zu. In dem Fall findet man bei den Quarz-Varianten mit dem Miyota-Werk 2115 deutlich mehr Auswahl. Vor allem was die Bänder (Leder, Stahl, Nato-/Textil) und Gehäuse (Stahl, Gold) angeht.

Natürlich lässt sich aber auch die Automatik-Version nachträglich „modden“ – zum Beispiel mit einem ZEIGR-Lederband (Werbung):

Fonderia Taliedo ZEIGR All Black Uhrenarmband

Wem das gefällt, der muss nicht einmal einen großen Aufpreis zahlen: Für 249 Euro gibt es die Fonderia Taliedo mit ZEIGR-Strap und kostenlosem Versand (Werbung).

Oder: Nur am Metallband (249 Euro) bzw. für 299 Euro mit Metallband & ZEIGR-Strap (Werbung).

Microbrands: Fonderia Taliedo Stahl-Metall-Band

Microbrands: Fonderia Taliedo Stahl-/ Metall-Band

Kommen wir nun zu einer paar Uhren, die in den Bereich robust und outdoor fallen.

Tipp 9: BOLDR Supply Co.

Microbrands: BOLDR Expedition Lume

BOLDR ist eine eine ziemlich interessante Microbrand aus Singapur. Der Grund: Sie hat erschwingliche Titan-Uhren im Sortiment (ähnlich wie Bertucci). Bereits ab 299 Dollar bzw. 299 Euro bekommt Ihr die mechanische (!) Field Watch Venture in verschiedenen Ausführungen:

Das Titan-Gehäuse dieser Outdoor-Uhr misst 38 mm, ist 200 Meter wasserdicht und beherbergt das bewährte Seiko-Automatikwerk NH35A. Das wiederum kennen wir bereits von anderen Uhrenmarken in diesem Artikel: Undone, Dan Henry, Fonderia etc.

Die Venture kommt von Haus aus an einem Nato-Band – man kann aber gegen Aufpreis ein Titan-Band dazubestellen (109 Dollar). Und das lässt die Titanuhr gleich mal ganz anders wirken, wie diese Sonderedition mit dem Graffiti-Künstler Chaigo zeigt:

Uhren-Microbrands: BOLDR Venture Uhaigo

 

Wer es in Sachen Werk gern etwas edler und im Durchmesser größer hätte, für den könnte die BOLDR Expedition etwas sein:

Microbrands: BOLDR Expedition Eiger

In diesem Fall haben wir ein Stahlmodell mit einem Durchmesser von 41 mm. Im Inneren schlägt das Swiss Made Automatikwerk Sellita SW200-1. Dieses Werk hat sich mittlerweile als gute Alternative zum ETA 2824-2 etabliert und kommt entsprechend oft zum Einsatz – vor allem bei bekannteren Uhrenmarken.

Der Preis der BOLDR Expedition liegt bei 599 Dollar (bzw. 599 Euro), was angesichts des eingesetzten Werks mehr als fair ist. Andere Uhren mit diesem Werk sind in der Regel weitaus teurer.

Microbrand-Uhren – Tipp 10: Wolbrook Watches / Douglas

Wolbrook Skindiver Worldtimer Mecaquartz Douglas

Wolbrook (bzw. Douglas) ist im eigentlichen Sinne keine neue Microbrand – sondern eine wiederbelebte. Den großen Aufschlag hat die französische Uhrenmarke mit einer Kickstarter-Kampagne eines sogenannten Skindivers gemacht, den kein Geringerer als Neil Armstrong getragen haben soll. Und zwar vor seinem Flug zum Mond, als er noch NASA-Testpilot war. Neben der legendären Omega Speedmaster Moonwatch ist dies also eine weitere die Uhr, die man in Zusammenhang mit dem ersten Menschen auf dem Mond bringen kann.

Das Modell, das Neil Armstrong laut seinem Bruder Dean getragen haben soll und 2019 versteigert wurde, trug jedoch den Namen der Wolbrooks-Tochtermarke „Douglas„.

Und sahen diese Modelle in den 60er Jahren aus:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von A watch a story (@a_watch_a_story)

Wolbrook Skindiver Worldtimer

Mal abgesehen vom Mythos, den Neil Armstrong umgibt, die Uhren wären auch so für Vintage- und  Retro-Fans in Sachen Design und Optik interessant. Nicht zuletzt, weil man sie während der Kickstarter-Kampagne als neu aufgelegten Wolbrook Skindiver Worldtimer bzw. Douglas Skindiver in verschiedenen Varianten und ab 129 Euro (Quarz) bzw. 279 Euro  (Automatik) bekommen konnte.

Tja, und was soll ich sagen. Ende 2019 war ich einer der Unterstützer – und habe meine Wolbrook im August 2020 erhalten. Seitdem habe ich sie gern und oft getragen. Vor allem an meinem selbstzusammengestellten Bund-Strap – bestehend aus einem ZEIGR-Strap „All Black“ und der Unterlage eines Eulit-Unterlagenbands (amazon-Partnerlink):

Wolbrook Skindiver Worldtimer Mecaquartz Douglas

Die Uhr macht sich aber auch am „normalen“ Lederband, Nato- oder an einem Band im „Tropical-Stil“ gut: Wolbrook Skindiver Worldtimer Mecaquartz Douglas

Dieses wasserfeste Kautschukband ist im übrigens im ZEIGR-Shop erhältlich (Werbung).

Preislich beginnen diese Uhren heute bei 199 Euro (Quartz) bzw.  429 Euro (Automatik). Mittlerweile gibt es auch einen Chronographen – in verschiedenen Ausführungen:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Wolbrook Watches (@wolbrook)

Die Preise beginnen bei 299 Euro (Meca-Quartz).

Und dann wäre da noch ein Update des Skindiver – in Form einer Taucherlünette und einem etwas anders gestalten Zifferblatts – das dem einen oder anderen Vintage- und Retro-Uhren-Fan sicherlich bekannt vorkommt ;)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Wolbrook Watches (@wolbrook)

Die Preise beginnen hier ab 389 Euro (Automatik).

Was die Werke angeht, so setzt Wolbrook bei den mechanischen Modellen auf Citizen/Miyota und bei den Quartz-Varianten auf Seiko Mecaquartz.

Soweit also meine Microbrand-Tipps und Favoriten. Ich hoffe, dass die eine oder andere Inspiration dabei war :)

Lese-Tipps:

Wer nicht genug vom Thema Microbrands bekommen kann – hier noch ein paar Zugaben bzw. ausführlichere Artikel:

Geheimtipp? Bertucci-Uhren – Field Watches in Titan, Stahl & Resin (Microbrands)

Microbrands aus Deutschland: Vintro Chronograph Le Mans 1952 in Weiß

Microbrands aus Deutschland: Circula Klassik Automatik in Weiß

Hands-On/Test: VANDAAG Schallmauer Chronograph Heritage

Méraud – Retro-Taucheruhr (ZEIGR News-Artikel)

 

*Partnerlink – was ist das?

 

Aktualisierter Artikel – erstmals erschienen 17. November 2018

__________________

By the Way: ZEIGR hat einen eigenen Shop (Werbung): Handgefertigte Uhrenarmbänder aus Leder im Vintage-Stil, Schnellwechsel-System und Made in Germany. Schaut rein - hier entlang.   

Theodossios Theodoridis

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.