Neue Retro-Uhr: Porsche Design Chronograph 1 – 1972 Limited Edition (2022)

Porsche Design_50Y_Chronograph 1 - 1972
(Lesezeit: 3 Min.)

Wer im Jahr 2016 meinen Vintage-Tipp, hier auf ZEIGR, befolgt und sich einen Porsche Design Chronographen von Orfina zugelegt hat, der dürfte sich jetzt freuen. Denn: Porsche Design legt den schwarzen Klassiker – der diese Bezeichnung auch wirklich verdient – zum 50-jährigen Jubiläum neu auf. Und zwar in Form des auf 500 Exemplare limitierten Porsche Design Chronograph 1 – 1972. 

Werfen wir gleich mal einen Blick auf diesen neuen Chrono, der aus Titan und mit einer schwarzen Titancarbid-Beschichtung versehen ist:

Porsche Design_50Y_Chronograph 1 - 1972 LE_3D_Soldat_W-2

 

Porsche Design_50Y_Chronograph 1 - 1972 LE_Side_W-2

Porsche Design_50Y_Chronograph 1 - 1972 LE_Back_W-2

Porsche Design_50Y_Chronograph 1 - 1972 LE_2D_Soldat_W-2

 

Nahezu identisch mit dem Original-Chrono (Stahl) aus dem Jahr 1972 – damals produziert von Orfina (siehe Logo):

PD_50Y_10a.Heritage_Milestones_1972-2022_Original Chrono I

Urvater aller „All Black“-Uhren

Was man hierzu wissen muss: 1972 war dieser Porsche Design Uhr die erste ihrer Art – komplett in Schwarz. Was heute vollkommen normal und seit einigen Jahren wieder im Trend ist, war vor 50 Jahren tatsächlich eine kleine Revolution. Uhren waren bis dahin einfach nicht schwarz. Und man kann durchaus sagen, dass Porsche Design seiner Zeit damals schon voraus war. Und natürlich hat sich manch anderer Uhrenhersteller von diesem schwarzen Chrono und dem markanten Tacho-Design des Zifferblatts inspirieren lassen (siehe auch).

  Lese-Tipp Uhren-Trends 2022  

Do Believe the Hype – it´s a Porsche

Chronograph I - 911 Edition 50Y_1

Und warum darf sich jeder Besitzer einer solchen Vintage-Uhr freuen? Nun, es ist recht wahrscheinlich, dass die 500 neuen Exemplare bald ausverkauft sein werden. Jeder, der die aktuelle Uhren-Szene beobachtet und kennt, weiß, dass der Hype um exklusive Uhren zum Teil absurde Dimensionen erreicht hat. Nicht zuletzt dank diverser internationaler Uhren-Blogs und Lifestyle-Magazine mit enormen Reichweiten. Die Begehrlichkeit ist hoch – ebenso die (Graumarkt-)Preise. Zumindest dann, wenn eine Uhr kaum noch zugänglich oder überhaupt nicht mehr erhältlich ist. Rolex und Patek Philippe machen es seit Jahren vor – und es weitet sich zunehmend auf weitere Uhrenmarken aus.

Und ja, ich glaube, dass dies auch bei dem neuen Porsche Chronographen eintreten wird. Wer mich also nach einem aktuell guten Tipp fragen würde – hier ist er :)

Spätestens, wenn die limitierte Edition ausverkauft ist, werden sehr wahrscheinlich die Marktpreise in die Höhe schnellen. Spätestens dann. Und nun ratet, worauf dies ebenfalls Auswirkungen haben könnte? Richtig, die Vintage-Modelle. Also jene, die ich Euch vor sechs Jahren in diesem Artikel über die Orfina Porsche Design ans Herz gelegt habe :)

Die konnten zwar bereits an Wert zulegen (siehe ebay – Partnerlink) – aber der könnte nochmals anziehen. So zumindest meine (erweiterte) Prognose. Mal schauen, ob und wie schnell sie zutrifft. Das alles ist natürlich ohne Gewähr :)

Zudem gehe ich mal stark davon aus, dass die oben erwähnten internationalen Uhren-Blogs und Lifestyle-Magazine über diese Uhr reichlich berichten werden. Und zwar so, dass selbst Nicht-Uhrenfans mitbekommen, dass es eine neue (und alte), schwarze Uhr von Porsche Design gibt, die sich gut am Handgelenk und in der Sammlung macht.

Kinoreif: Porsche Design Chronograph 1 – 1972

Wer es dann immer noch nicht mitbekommen hat, dem könnte eventuell der in diesem Jahr erscheinende Film Top Gun: Maverick auf die Sprünge helfen. Es gibt seit geraumer Zeit die Vermutung, dass Tom Cruise – ähnlich wie im ersten Teil aus den 80ern – eben diese Uhr trägt. Entweder die alte oder die neue Variante. Mehr dazu findet Ihr bei den Uhrenblog-Kollegen von Monochrome und im Watchuseek-Forum.

Weitere „Option“:

Ach ja, und für alle, die keines der 500 Exemplare bekommen: Es gibt dann doch noch eine Chance. Weitere 750 Exemplare wird es beim Kauf eines neuen Porsche-911er-Sondermodells zum Jubiläum geben. Beide (Uhr & Auto) werden dabei dieselbe Seriennummer haben. Das Ganze läuft unter der Bezeichnung: Chronograph 1 – 911 Edition 50Y Porsche Design. Die Uhr selbst hat scheinbar ein paar Features mehr.

Soweit ich es auf den Bildern erkennen kann: Anderes Werk mit Flyback (s. roter Schriftzug auf 6 Uhr), Chronometer-Zertifikat (COSC), Glasboden, anderes „PD“-Logo, anderer Rotor und Bänder mit Schnellwechsel-System:

PD_50Y_Chronograph 1 - 911 Edition 50Y_Side_B

PD_50Y_Chronograph 1 - 911 Edition 50Y_Back_B

Diese weitere „Option“ dürfte allerdings – aufgrund des dazugehörigen Porsche 911 Targa – nur für die wenigsten von uns in Frage kommen. Leider.

001_Targa_911_3-4_Front_V03

Preis & Daten: Porsche Design Chronograph 1 – 1972 Limited Edition (2022)

Porsche Design_50Y_Chronograph 1 - 1972 LE_Side_EM_B-2

Die wichtigsten Daten im Überblick:

Referenz: 6041.7.01.001.01.5

Werk/Kaliber: 

Porsche Design Kaliber WERK 01.140, (Basis: keine Infos – sehr wahrscheinlich modifiziertes ETA 7750 o.ä.), Chronograph, Tag und Datumsanzeige, COSC zertifiziert, Gangreserve 48 Stunden, Halbschwingungen 28.800 pro Stunde [4 Hz], 25 Steine

PD_50Y_Chronograph 1 - 1972 LE_Werk_01-140_W

Gehäuse & Armband: Titan – Beschichtung: Titancarbid, glasperlgestrahlt

Glas: Saphirglas mit Hartbeschichtung, kratzfest und beidseitig siebenfach entspiegelt

Krone:  Verschraubt

Durchmesser/Höhe: 40,8 mm, 14,15 mm

Wasserdicht: bis 100 Meter (10 bar)

Preis: 6.972 Euro 

 

Soweit also zu der Re-Edition Porsche Design Chronograph 1 – 1972.  Weitere Informationen findet Ihr auf der Website.

Und wer sich auf die Suche nach einer Vintage-Orfina von Porsche Design machen bzw. aktuelle Preise recherchieren möchte, wird auf ebay (Partnerlink) fündig.

 

Last but not least, ein paar Lese-Tipps und weitere Informationen rund um das Thema Porsche Design Uhren: 

Orfina Porsche Design – Vintage-Uhr mit Wertsteigerung? (Update 2020)

I got 99 watches, but cheap ain´t one – Shut up, stupid

All Black: It´s a Sin(n) – a Black Sinn

*Partnerlink – was ist das?

 

Theodossios Theodoridis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.