Unboxing: Q Timex Reissue – „Poor Man’s GMT Pepsi“

Q Timex Reissue 2019 Unboxing Titel matt
(Lesezeit: 4 Min.)

Dürfen die das? Die sieht doch aus wie… Genau. Timex hat vor kurzem eine Uhr neu aufgelegt, die schon Ende der 70er Jahre  einer Rolex GMT Master „Pepsi“ ähnelte. Gut, ein paar Design-Merkmale sind anders. Das Gehäuse der Q Timex hat eine etwas andere Form. Der GMT-Zeiger fehlt. Und damit auch die Funktion einer zweiten Zeitzone. Und das Band sieht mal ganz anders aus. Weder Oyster- noch ein Jubilee-Band. Und eine Quarzuhr ist es auch noch (Ich höre schon die Mechanik-Fetischisten aufschreien, die Haare raufen und ihr täglich Klagelied anstimmen… ;)).

Kurzum: Was wir hier sehen, ist eine richtige „Poor Man’s Watch“ aus den 70ern – „re-issued“:

Neuer Ansatz bei Retro-Uhren? Poor Man’s Watches neu auflegen – die „Hommage“ von damals wird zum „Original“

Hintergrund: Wer sich in den 70er Jahren eine Rolex GMT -Master nicht leisten, der konnte offenbar auf so eine „Hommage“ zurückgreifen. Der Begriff Hommage (siehe auch) ist hier übrigens zutreffender als Kopie oder Replica, da die Q kein 1:1-Imitat ist und kein Rolex-Logo zu sehen ist (war). Vielleicht nicht die feine englische Art und sicherlich nicht gern gesehen, aber solche Uhren waren damals – so wie heute wieder – Gang und Gäbe. Es gab einige dieser sogenannten Poor Man’s Watches, die heute noch als Vintage-Uhren einen Blick wert sind (s. Buler Grand Prix/Porsche Design). Seit kurzem kann man also wieder eine „Poor Man’s Pepsi GMT“ von Timex kaufen. Für… und jetzt bitte festhalten… 179 Euro. Mit Verlaub, BÄHM! 

Zumindest dachte ich das, als ich die Uhr zum ersten Mal auf Instagram sah und direkt danach den offiziellen Preis las. Ein anderer Uhren-Fan – ich weiß leider nicht mehr wer – schrieb sinngemäß: Ob er diese Uhr brauche? Nein. Ob er sie dennoch bestellt habe? Verdammte Axt, ja.

Circa 10 Minuten später hatte ich meine Bestellung auf der Timex-Website abgeschlossen.

Mag ja sein, dass andere Hersteller ebenfalls dem letztjährigen GMT- und Pepsi-Trend folgen – in dieser Form und zu diesem Preis hat es aber noch keiner gewagt. Zudem folgt Timex einem weiteren aktuellen Trend: Retro-Uhren in der damaligen Originalgröße unter 40mm auf den Markt zu bringen. Da hat jemand seine Hausaufgaben gemacht. Und ich verspürte geradezu einen Zwang, die Q Timex zu bestellen. Es ist schlimm… #watchnerd

Diesen Zwang verspürten offenbar auch andere Uhren-Fans. Die Q Timex ist laut Website derzeit ausverkauft – und wird schon fleißig auf ebay (Partnerlink) gehandelt. Für ein Vielfaches des ursprünglichen Preises. Natürlich.

Und an die diversen Uhren-Snobs, die sich schon ordentlich aufplustern, die Nase rümpfen und nach möglichst vielen despektierlichen Aussagen suchen: Hört doch einfach auf zu lesen. Spätestens jetzt :) 

Für alle anderen:

Das Unboxing – Q Timex Reissue

Das Unboxing fand in  meinem liebsten Hamburger Café statt (danke ans Estoril #1, Osterstraße). Mir fiel das Päckchen gewissermaßen im Treppenhaus in die Hände, als ich gerade auf dem Weg war, in eine kurze Kaffee-Pause zu gehen. Also nutzte ich die Zeit dafür, ein paar schnelle Fotos mit dem iPhone zu machen. (Man kennt mich dort, lässt mich einfach machen – ohne sich groß zu wundern :)) Ein bunter Holztisch bot sich für mein kleines Shooting an – wechselnde  Lichtverhältnisse inklusive:

An einem späten Donnerstagabend bestellt – am Montag war sie da.

Die ganze Geschichte – in der Box erzählt:

Die Box bzw. die gesamte Verpackung wirkt übrigens erstaunlich wertig – hatte ich in dieser Preiskategorie und von Timex so nicht erwartet. Man merkt auf jeden Fall, dass sich da jemand Gedanken über den „Auftritt“ gemacht hat.

Größenvergleich – Omega Speedmaster Moonwatch (42mm) vs Q Timex (38mm):

Das „Q“ stand damals laut Hersteller für das Ende der mechanischer Uhren und den Auf-/Einstieg in das Quarz-Zeitalter („…to signify the end of the mechanical movement and Timex’s entrance into quartz…“). Nun ja, das ist/war recht selbstbewusst. Es kam dann doch etwas anders – wie wir heute wissen :)

Auch schön zu sehen: Timex hat die Rückseite der Q im Stil alter Quarzuhren nachempfunden – Swatch-Uhren folgten wenig später in den 80ern einem ähnlichen Konzept:

Q-Timex_TW2T80700_Caseback_BatteryHatch_RGB_HiRes-1-2

 

Praktisch: Für den Batteriewechsel benötigt man lediglich eine Münze. So muss es sein.

Und noch ein paar offizielle Fotos:

 

TW2T80700_RGB_FINAL

 

Und ein Video – mit reichlich „Q“-Atmo und leicht Bond-esquen Zügen ;)

Fazit:

Mir egal, was andere sagen. Die Uhr ist der Hammer und macht unglaublich viel Spaß. Ich trage sie nun den zweiten Tag – und es werden sicherlich noch viele weitere dazukommen. Sie trägt sich mehr als gut. Das Band ist Geschmacksache – passt aber. Der Preis ist so, wie er sich für eine Poor Man´s Watch gehört: Niedrig. Sehr niedrig sogar. Andere Hersteller/Microbrands würden für diese Uhr 250 Euro und mehr verlangen. Kurzum: Timex hat hier ein „echtes Brett“ rausgehauen. Und dass die Uhr nun ausverkauft ist, sagt einiges aus. (Nachtrag: Auf Facebook erhielt ich den Kommentar bzw. die Frage: „Wie hoch wohl die Auflage war..?“  – Absolut berechtigt und würde mich brennend interessieren. Leider weiß ich es nicht.) 

Q Timex 2019 Wristshot

Und das Wichtigste: Ihr bekommt in meinen Augen ziemlich viel Uhr für Euer Geld – insbesondere, wenn es um ein gelungenes Retro-Design geht. Und nein, ich werde nicht von Timex gesponsert. Die Uhr habe ich selbst gekauft und bezahlt. Es gibt keinen Deal oder ähnliches. Ich bin schlichtweg begeistert von der Uhr. Punkt.

Dass Timex das ganze Thema auch noch mit einem großen Augenzwinkern angeht (siehe Video), macht mir das Unternehmen sogar ein wenig sympathisch. Und das kann ich selten behaupten. Ein gesundes Misstrauen gegenüber Uhrenherstellern – egal welcher Größe – ist immer angebracht.

Und hier noch ein Tipp für alle, die überlegen, sich diese Uhr zu kaufen: Auf der Timex-Website für den Newsletter anmelden, dann gibt es für den ersten Kauf noch einen kleinen Nachlass. Ich habe letztendlich 152,15 Euro bezahlt (statt 179 Euro).

Soweit also zu meinem Neuzugang.

Wer nach einer Vintage Q Timex schauen möchte, findet mit (ordentlich) Glück eine auf ebay (Partnerlink). Bis vor kurzem gingen diese Uhren noch für kleines Geld weg. Diese zum Beispiel. Aber das dürfte sich mittlerweile erledigt haben…

Weitere Timex-Uhren findet Ihr übrigens auch in den Fundstücken und in dieser amazon-Liste (Partnerlink).

Hier die ein paar weitere Infos zur Q Timex – im Überblick (soweit verfügbar):

 

  • Gewölbtes Acryl-Glas (Domed)
  • Gehäusematerial: Edelstahl
  • Lünette (Material): Edelstahl
  • Band: Edelstahl
  • Schließe: Stufenlos einstellbar
  • Zifferblatt-Farbe: Blau
  • Werk: Quartz (PC33, Seiko)
  • Funktion: Tag/Datum
  • Wasserdicht: 50 Meter
  • Gehäusehöhe: 11,5 mm
  • Bandanstoß: 18 mm
  • Preis: 179 Euro

 

Theodossios Theodoridis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.