News: Tudor Neuheiten 2024 – Black Bay (Fotos & Preise)

Tudor Neuheiten 2024 - neue Modelle Black Bay GMT Gold 41 mm
(Lesezeit: 4 Min.)

Tudor Neuheiten 2024 – bei der Rolex-Tochter gab es den „Big Bang“ dieses Jahr bereits vor der Genfer Uhrenmesse Watches and Wonders. Denn: Tudor hat einen pinken Black Bay Chrono (ja, richtig gelesen) vorgestellt. Was durchaus für Aufsehen sorgte. Und es sieht auch sehr danach aus, dass sich der Spitzname „Barbie“ für dieses neue Tudor-Modell in den Köpfen von Uhren-Fans gut etablieren wird :)

Tudor Neuheiten 2024 - Tudor Black Bay Chrono Pink - Barbie

Ähnlich wie das neue Trikot der deutschen Nationalmannschaft in Pink und Lila vor kurzem für reichlich Furore sorgte, irritierte diese Farbwahl so manchen eingefleischten Uhren-Fan. Und das nicht zu knapp :)

Zwar gibt es einen offiziellen Zusammenhang, der auf einer Partnerschaft mit dem Tudor-Botschafter David Beckham und seinem Fußball-Club Inter Miami CF basiert (Trikotfarbe: Pink) – für Irritation sorgte die Farbwahl dennoch.

Allerdings frage ich mich warum. Das Tudor-Motto lautet nach wie vor „Born to dare“. Und genau hier zeigt man sich – endlich mal wieder – konsequent. Für mich ist das stimmig. Und ich wundere mich eher darüber, dass sich der eine oder andere über diesen „Move“ wundert – oder gar echauffiert.

Werbung

 

Wie auch immer, hier ein paar Impressionen des guten Stücks und Neuzugangs in der Black Bay-Reihe:

Tudor Neuheiten 2024 - Tudor Black Bay Chrono Pink - Barbie

Tudor Neuheiten 2024 - Tudor Black Bay Chrono Pink - Barbie Tudor Neuheiten 2024 - Tudor Black Bay Chrono Pink - Barbie Tudor Neuheiten 2024 - Tudor Black Bay Chrono Pink - Barbie

Und für alle, die sich fragen, ob und wie diese Uhr an einem männlichen Handgelenk aussieht – hier Herr Beckham:

David Beckham - Tudor Neuheiten 2024 - Tudor Black Bay Chrono Pink - Barbie

Ob ich mir selber diesen Black Bay Chrono kaufen würde? Das weiß ich nicht. Pink ist nicht die erste Farbe, die mir für einen sportlichen Chronographen einfällt. Umbinden würde ich die Uhr aber auf jeden Fall mal. Einfach um zu sehen, wie sie sich live am Handgelenk macht.

Und sollte ich diese pinke Black Bay mal bei jemand anderes sehen, dann werde ich sicherlich über den „mutigen“ Träger schmunzeln müssen. Und zwar im positiven Sinne.

Weil es einfach mal etwas Anderes und Unerwartetes von Tudor ist. Bei Rolex ist diese Farbe ja durchaus schon zu finden – bei der Oyster Perpetual Candy Pink.

Tudor Black Bay Chrono Pink – die wichtigsten Daten:

Durchmesser:  41 mm

Material: Edelstahl

Preis: 5.670 Euro

Gut zu wissen: Der pinke Tudor-Chronograph ist limitiert – allerdings ist die genaue Stückzahl nicht bekannt.

Machen wir weiter mit den Neuheiten, die Tudor letztendlich auf der Watches and Wonders 2024 präsentiert hat.

Dazu muss man aber sagen, dass es hier etwas weniger gewagt zuging. Es wird schon einen Grund gegeben haben, warum Tudor den „Big Bang“ in Pink vor der Watches and Wonders losgelassen hat.

Tudor Neuheiten 2024 – Watches and Wonders

Tudor Neuheiten 2024 - Black BayTudor neue Modelle 2024

Ihr seht es oben, der Wagemut zu (extrem) Neuem hält sich in Grenzen. Das heißt aber keineswegs, dass die neuen Tudor Modelle 2024 nicht einen Blick wert sind.

Tudor Black Bay 58 GMT „Coke“ – das dezente Pendant zur „Pepsi“

Tudor Black Bay 58 GMT - Neue Modelle 2024Tudor Modelle 2024 Black Bay 58 GMT 

Beginnen wir mit einer Neuheit, die sich laut Tudor viele Fans der Marke gewünscht und nun bekommen haben: der Tudor Black Bay 58 GMT.

Das „58“ steht hierbei für ein Gehäuse mit einem Durchmesser von 39 mm. Und erstmals hat Tudor ein GMT-Werk in einem dieser kleineren Gehäuse verbaut. Hinzukommt, dass dieses scheinbar neue Werk (MT5450-U) eine Master Chronometer bzw. ein METAS-Zertifikat hat.

Für so manchen wird das aber alles nur Beiwerk sein: Hauptsache das neue Modell hat eine sogenannten Coke-Lünette – in der Farbkombination Schwarz/Rot. Gewissermaßen das Pendant zur Pepsi-Variante in Blau/Rot, die Tudor erstmals 2018 auf der Baselword präsentierte.

Und hier ein paar weitere Impressionen dieser Coke-Lünette – in einem angenehm warmen Retro-Stil gehalten:

Tudor Black Bay 58 GMT - Neue Modelle 2024

Tudor Black Bay 58 GMT - Neue Modelle 2024

Tudor Black Bay 58 GMT - Neue Modelle 2024

Tudor Black Bay 58 GMT - Neue Modelle 2024

Tudor Black Bay 58 GMT - Neue Modelle 2024Ein wenig erinnern mich diese Farbtöne an die nicht weniger gelungene Tudor Black Bay „Root Beer“ aus dem Jahr 2022. Ebenfalls eine GMT-Uhr.

Ihr bekommt die „Coke“ am Metallband oder Kautschukband. Ein wenig wundert es mich, dass Tudor hier kein Lederband anbietet. Aus meiner Sicht wäre ein braunes Band oder schwarzes hier die perfekte Kombi.

Tudor Neuheiten 2024: Black Bay 58 GMT „Coke“ – die wichtigsten Informationen:

Durchmesser: 39 mm

Material: Edelstahl

Preis: 4.380 Euro (Kautschukband), 4.590 Euro (Metallband)

Tudor Black Bay (41 mm) – die neue Monochrome

Tudor Black Bay Monochrome - Neue Modelle 2024

Bei der klassischen Black Bay in 41 mm gab es nur minimale Veränderung in Sachen Design. Vor allem fehlt ihr aber nun jeglicher Farbtupfer. Kein rotes Dreieck mehr auf „12 Uhr“ der Lünette, keine goldfarbenen Elemente auf dem Zifferblatt und keine goldfarbenen Zeiger (siehe Ref. 79220N).

Das Motto lautet eindeutig „Monochrom“:

Tudor Black Bay Monochrome - Neue Modelle 2024

Auch diese Variante ist nun ein Master Chronometer bzw. kommt mit METAS-Zertifikat. Sie ergänzt die rote Black Bay, die Tudor im letzten Jahr vorgestellt hat (s. Tudor Neuheiten 2023).

Ein paar weitere Impressionen der Taucheruhr:

Tudor Black Bay Monochrome - Neue Modelle 2024

Tudor Black Bay Monochrome - Neue Modelle 2024 Tudor Black Bay Monochrome - Neue Modelle 2024 Tudor Black Bay Monochrome - Neue Modelle 2024

Tudor Black Bay Monochrome - Neue Modelle 2024

Und Ihr seht: Die neue monochrome Black Bay in 41 mm gibt es mit drei verschiedenen Bändern:

Tudor Black Bay Monochrome - Neue Modelle 2024

Diese Bänder erinnern natürlich recht stark an die von Rolex – zum Beispiel an die Oyster- und Jubilee-Bänder. Allerdings kommuniziert sie Tudor anders. So lauten die offiziellen Bezeichnungen für die Metallbänder „dreireihiges“ und „fünfreihiges“ Armband.

Mal schauen, ob sich das durchsetzen wird. Ich befürchte aber, dass dies für viele zu sperrig und die anderen beiden Bezeichnungen bereits zu sehr „gelernt“ sind :)

Tudor Neuheiten 2024: Black Bay „Monochrome“ – die wichtigsten Infos:

Durchmesser:  41 mm

Material: Edelstahl

Preis: 4.220 Euro (Kautschukband), 4.430 Euro (dreireihiges Metallband – Oyster-Style), 4.540 Euro (fünfreihiges Metallband – Jubilee-Style)

Tudor Black Bay 58 18k – in Voll- und Gelbgold

Tudor Black Bay 58 18K - Uhren-Neuheiten 2024

Im Hause Rolex und Tudor hat man es dieses Jahr irgendwie mit den Taucheruhren in Voll- und Gelbgold.

Auf der einen Seite die massive Rolex Deepsea in Gelbgold (allerdings mit Titan-Boden – s. Rolex Neuheiten 2024) und nun diese Black Bay 58 in 18 Karat Gold für das Gehäuse (mit Glasboden). Und erstmals ist auch für das Band aus massivem Gold.

Ein paar Impressionen hierzu:

Tudor Black Bay 58 18K - Uhren-Neuheiten 2024

Tudor Black Bay 58 18K - Uhren-Neuheiten 2024 Tudor Black Bay 58 18K - Uhren-Neuheiten 2024

Tudor Black Bay 58 18K - Uhren-Neuheiten 2024 Schließe - Tudor Black Bay 58 18K - Uhren-Neuheiten 2024 Tudor Black Bay 58 18K - Uhren-Neuheiten 2024

Das Werk ist zwar als Chronometer zertifiziert – allerdings ist es kein Master Chronometer bzw. METAS. Ich schätze mal, das wird in den kommenden Jahren noch folgen.

Und dass es sich hierbei um die aktuell teuerste Tudor handelt, dürfte auf der Hand liegen. Wir bewegen uns (sehr) eindeutig im fünfstelligem Bereich – und damit in Rolex-Gefilden :)

Tudor Neuheiten 2024: Black Bay 58 in Gold – die wichtigsten Infos: 

Durchmesser:  39 mm

Material: Gelbgold 18 Karat

Preis: 32.000 Euro

Abschließende Gedanken:

Eine Sache, die definitiv auffällt: Die Preise bei Tudor ziehen an. Kein neues Tudor Modell 2024 ist unter 4.000 Euro zu bekommen – und ein Modell liegt sogar über 30.000 Euro. Dass Tudor eine „Poor Man`s Rolex“ ist, lässt sich immer weniger behaupten. Eher eine „Middle Class Rolex“.

Auf der einen Seite finde ich es äußerst interessant, welche erstaunliche Entwicklung die Black-Bay-Reihe seit 2012 vollzogen hat – zumal ich von Beginn an „dabei“ war bzw. diese Modellreihe mit großem Interesse verfolgt habe (s. ZEIGR-Artikel). Auf der anderen Seite frage ich mich aber, wie es in Sachen Preisen weitergehen wird.

Denn schon bald wird man eine Tudor Black Bay nicht mehr unter 5.000 oder 6.000 Euro bekommen können. Wird Tudor dann das heutige Rolex-Einstiegs-Segment ablösen? Und wenn ja, in welchen preislichen Sphären wird sich dann Rolex bewegen? Wir werden es sehen :)

Soweit also zu den Tudor Neuheiten 2024.

Weitere Informationen zu diesen Uhren findet Ihr auch auf der Tudor-Website.

 

Lese-Tipps: 

News: Rolex Neuheiten 2024 – GMT-Master II, Deepsea & 1908 (Fotos & Preise)

Tudor Neuheiten 2023 – Watches and Wonders (Fotos & Preise)