Uhren-Ersatzteile für neue und Vintage-Uhren – wo finden?

Uhren-Ersatzteile - Furniturist
(Lesezeit: 4 Min.)

Uhren-Ersatzteile – mitunter ein heikles Thema. In einem der letzten Beiträge habe ich Euch die sehr erschwingliche Glashütte Spezichron vorgestellt und gezeigt, dass der Kauf und die anschließende Reparatur/Revision einer Vintage-Uhr keineswegs teuer sein muss. Zudem war es auch noch relativ einfach, einen Uhrmacher zu finden, der eine Revision für diese Uhr durchführen konnte und genügend Ersatzteile inklusive einem passenden Glas hatte.

Doch was ist, wenn Ihr eine viel seltenere Vintage-Uhr habt und das von Euch gesuchte Ersatzteil selbst der Hersteller nicht in seinem Lager findet? Was, wenn nicht einmal ebay & Co. Euch weiterhelfen können? Dann solltet Ihr vielleicht nach einem sogenannten Furnituristen Ausschau halten. Denn die Chancen erhöhen sich massiv, dass Ihr (bzw. Euer Uhrmacher) beim ihm fündig werdet. Furnituristen, so nennt man Ersatzteilhändler für Uhren. Viele gibt es nicht mehr in Deutschland. Aber die, die es noch gibt, können einiges möglich machen. Oft sind sie auch untereinander und weltweit vernetzt. In Deutschland gibt es zum Beispiel die Furnituristen Flume, Boley und Ernst Westphal.

Auf letzteren – und das ganze Thema – bin ich Anfang des Jahres aufmerksam geworden, als eine E-Mail mit dem Hinweis auf einen  TV-Beitrag vom NDR in meinem Postfach landete (hier geht´s zum sehenswerten 3-minütigen TV-Beitrag). Das Thema fand ich ziemlich spannend. Und die Neugier war so groß, dass ich Thomas Krim, dem Inhaber der Firma Ernst Westphal, auf die Mail antworte und mich gewissermaßen selbst einlud :)

Das Ersatzteil-Paradies  – zu Besuch bei einem Furnituristen

Wir machten also einen Termin aus. Ich fuhr nach Harburg, direkt vor den Toren Hamburgs. Bei Thomas Krim angekommen, ging es auch gleich mit reichlich „Watch-Talk“ los. Die Uhren-Fans unter Euch kennen das. Ein Thema ergibt das andere, man diskutiert und fachsimpelt – und man hört einfach nicht auf. Während wir das taten, ließ mich Thomas einen Blick in diverse (und zum Teil sehr alte) Schubladen mit (zum Teil sehr seltenen) Ersatzteilen werfen. Und so sah es vor Ort aus:

Uhren-Ersatzteile - Furniturist

Uhren-Ersatzteile - Furniturist

Uhren-Ersatzteile - Furniturist

Uhren-Ersatzteile - Furniturist

Exakt so, wie man es sich vorstellt, oder? :) Natürlich ist das nur ein Mini-Ausschnitt dessen, was Thomas an Regalen und Schubladen voll mit Ersatzteilen hat. Wir sprechen hier von rund sechs bis sieben Millionen Teilen, die er und seine fünf Mitarbeiter feinsäuberlich katalogisiert und in den vielen Regalen und Fächern sortiert haben. Während meines Besuchs war mal wieder ein größerer Bestand angekommen, den er gerade aufgekauft hatte. Zig gelbe Postkisten voll mit Uhren-Ersatzteilen warteten darauf, sortiert und katalogisiert zu werden. Was für eine Arbeit, dachte ich mir…

Talking watches – talking money

Aber diese Arbeit ist notwendig und wichtig. Besonders für Uhren-Fans, die nicht jeden unsinnigen Preis für eine Reparatur/Revision beim Hersteller zahlen möchten. Denn die gehen eher zu einem freien und wesentlich günstigeren Uhrmacher. – Für diejenigen, die es nicht mitbekommen haben: Auf der Suche nach weiteren Einnahmemöglichkeiten schneidet beispielsweise die Swatch-Group (zu der u.a. Marken wie Omega, Longines, Tissot gehören) freie Uhrmacher und Furnituristen gern mal von der Ersatzteil-Versorgung ab. Offiziell lautet der Grund: Gewährleistung der Qualität. Inoffiziell und etwas glaubwürdiger: „Wir wollen mehr Einnahmen mit Ersatzteilen, Reparaturen und Revisionen machen.“ (Mehr dazu auch hier).

Umso wichtiger ist es also für Furnituristen wie Thomas (und freie Uhrmacher), dass sie sich ein prall gefülltes Lager mit Ersatzteilen aufbauen. Und tatsächlich findet man bei ihm nahezu jedes Ersatzteil von bekannten Marken wie Rolex, Omega, Breitling, Tag Heuer, Junghans & Co. Von A wie Alpina bis Z wie Zenith. – Und was, wenn er ein Ersatzteil mal nicht hat? Wenn es sich um eine extrem seltene Uhr handelt? Dann hilft ihm sein über Jahre aufgebautes weltweites Netzwerk. Hier konnte Thomas wohl schon den einen oder anderen schweren und exotischen Fall lösen (siehe TV-Beitrag).

Uhren-Ersatzteile - Furniturist

Old Business goes New Business

Nicht weniger interessant fand ich, dass Thomas nicht einfach nur das „alte Business“ fortführt – in das er 2008 als uhrenbegeisterter ITler eingestiegen ist -, sondern sich immer wieder Neues überlegt. Und das mit ziemlich viel Elan. Fast schon ein wenig ruhelos :) Sei es, dass er eine Zeitwaage und kostenlose App entwickelt, um die Ganggenaugkeit von Uhren zu messen oder Pflegeprodukte für Uhren (Partnerlink) oder einen unsichtbaren Kratzschutz auf Nano-Basis (Partnerlink). Und selbstverständlich ist er auf dem Online-Umschlagplatz für Uhren-Ersatzteile schlechthin zu finden – auf ebay mit dem Account Watchparts24 (Partnerlinks). Ihr findet hier diverse mechanische Ersatzeile, Gläser, Zifferblätter, Armbänder, Werkzeug, Pflegeprodukte und Zubehör.  Bei weitem nicht alle Ersatzteile und Produkte, die er im Sortiment hat – wohl aber die wichtigsten und beliebtesten. Und wer etwas ganz Seltenes oder Spezielles sucht, der sollte sich am besten direkt an ihn wenden.

Zusammengefasst und abschließend: Ich habe Thomas als echten Uhren-Enthusiasten und Sammler kennengelernt, der jede Menge Begeisterung und Leidenschaft für das Thema mitbringt. Darum bin ich mir auch ziemlich sicher, dass das 1898 (!) gegründete und von ihm vor 10 Jahren übernommene Unternehmen in den richtigen Händen ist. Vielen Dank, dass ich vorbeischauen durfte. Es wird sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein. Die eine oder andere Vintage-Uhr habe ich ja in meiner Sammlung… und da werde ich sicherlich eines Tages ein neues Ersatzteil brauchen ;)

Soweit also zum Thema Uhren-Ersatzteile und wo man sie findet.

Last but not least – noch ein paar Link-Tipps: 

Der Uhren-Spezialist aus Hamburg (TV-Beitrag, Hamburg Journal, NDR) 

Im Uhrenladen ohne Uhren (NZZ – Neue Zürcher Zeitung)

Uhrenteile aus Harburg für die ganze Welt (Hamburger Abendblatt) 

 

*Partnerlink – was ist das?

Theodossios Theodoridis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere