Uhren-Trends 2022 – die Top 3

Uhren-Trends 2022 Titel
(Lesezeit: 8 Min.)

Uhren-Trends 2022 – es ist wirklich bemerkenswert, was man zu diesem Thema findet, wenn man ein wenig im Netz recherchiert. Da sind gleich an erster Stelle Juweliere und Grauhändler zu finden, die mich mit ihren hauseigenen „Magazinen“ bzw. Blog-Artikeln immer wieder erstaunen. Diese Artikel erscheinen oft direkt zu Beginn des Jahres – noch bevor überhaupt eine Uhrenmesse stattgefunden hat. Da stellt sich natürlich die Frage: Insider-Wissen, prophetische Fähigkeiten oder doch nur eine Art der eigenen „Sortimentspflege“?

Zum anderen sind da diverse Mainstream-Medien, bei denen scheinbar Volontäre oder Redakteure aus dem Food- oder Mode-Ressort dazu verdonnert werden, einen „Trend-Artikel Uhren“ zu schreiben. Es hat ein wenig was von „aus den Fingern gesogen“ und hanebüchen. Bei stern.de zum Beispiel sind – wie auch immer man darauf gekommen ist – schwarze Zifferblätter dieses Jahr „in“:

Zum Hingucker und Trend werden Uhren auch durch ein kontrastreiches schwarzes Ziffernblatt, das ebenfalls zum Uhren-Trend 2022 zählt. Es sticht direkt ins Auge und verleiht einer Armbanduhr etwas Lässiges. Vor allem, wenn das Armband in hellen Farben oder Goldtönen daherkommt, wird der Kontrast schön deutlich.“ (Quelle: stern.de)“

Aha, wirklich?

Und es wird nicht besser…

Uhren-Tipps Kleiner Geldbeutel Citizen Casio Tissot  

Es grünt so grün – das jährliche Déjà-vu

Patek Philippe nautilus-ref-57111a-1

Laut der Juwelierskette Wempe ist Grün in diesem Jahr DIE Trendfarbe. Nun ja, das war sie schon 2018. Und 2019. Und im Jahr danach, wie Ihr in diesem ZEIGR-Artikel nachlesen könnt. Wirklich taufrisch ist dieser Trend also nicht. Nur jährlich wiederkehrend bzw. wiedergekäut. Nicht nur im Wempe-Magazin, sondern auch bei anderen Medien, Blogs & Co. Wenig inspirierend, oder? Oder anders: Uhren mit grünem Zifferblatt sind mittlerweile eher Standard – kein wirklicher Trend.

Es mag meiner selektiven Wahrnehmung als Uhren-Blogger, der jeden Tag mit dem Thema zu tun hat, geschuldet sein, aber ich sehe ganz andere aktuelle Trends. Und genau die möchte ich mit Euch in diesem Artikel teilen. Viel weiter danebenliegen als meine Vorgänger kann ich ja eh nicht ;)  Dabei beziehe ich mich auf Uhren-Neuheiten, deren Präsentation auf Uhrenmessen wie der Watches and Wonders oder der Inhorgenta in München stattgefunden haben.

Was man aber noch dazu sagen muss: Natürlich sind die folgenden Uhren-Trends 2022 nicht „neu-neu“. Einfach, weil sich in der Uhrenwelt vieles nach einigen Jahrzehnten wiederholt bzw. ein Comeback feiert. Aber: Sie zeigen, in welche Richtung sich die Uhrenbranche, zumindest nach meiner Einschätzung, derzeit entwickelt. Dabei spielen Farben nur eine sekundäre Rolle. Die Uhrenwelt hat wesentlich mehr zu bieten.

Und solltet Ihr selbst den einen oder anderen (nachvollziehbaren) Uhren-Trend ausgemacht haben, dann schreibt ihn gern in die Kommentare. Würde mich interessieren :)

Uhren-Trends 2022 – Nachhaltigkeit & (neue) Materialien

Uhren-Trends 2022 - Nachhaltigkeit und Materialien

Wenn es um aktuelle Uhren-Trends geht, dann fasst es diese Überschrift wohl am besten zusammen. – Ja, ich weiß. Der Begriff Nachhaltigkeit ist komplett überstrapaziert und hängt vielen schon zu den Ohren raus. Verständlich. Vielleicht mildert es aber den Schmerz ein wenig, wenn ich konkreter werde und wir direkt mit einem Uhren-Typus beginnen, dessen Comeback mich persönlich ganz besonders freut.

Uhren-Trends 2022 – #1: Solaruhren – jetzt in luxuriös & Swiss Made

Spätestens wenn Luxusmarken wie Cartier und Tag Heuer Solaruhren ins Sortiment aufnehmen, sollte man sie als (nahenden) Trend in Betracht ziehen. Erst recht, wenn dies bei Modellreihen geschieht, die in die Kategorie „Ewige Klassiker“ und Bestseller fallen. Das erste Mal horchte ich letztes Jahr auf, als Cartier seinen über 100 Jahre alten Klassiker Tank (seit 1917 im Programm) mit einem Solarmodul auf der Watches and Wonders präsentierte (s. hier). Das war schon eine kleine Überraschung.

Cartier Tank Must Solarbeat

Cartier tank-must-watch-large-model-7

Cartier tank Must Solarbeat

Auf den ersten Blick kaum von den „normalen“ Tank-Modellen zu unterscheiden, oder? Kein Anzeichen von Solarzellen oder ähnlichem. Und das ist gut so. Der Klassiker bleibt ein Klassiker. Der Preis liegt bei 2.530 bzw. 2.660 Euro – je nachdem, ob man sich für das kleine oder große Modell entscheidet. (Mitunter etwas günstiger geht es bei den Tank-Modellen – neu und alt – auf ebay (Partnerlink) zu. Auf Echtheitsprüfung achten.).

Und auf der diesjährigen Watches and Wonders folgte dann Tag Heuer mit diesem Modell:

Aquaracer Professional 200 Solargraph

Tag Heuer Aquaracer Professional 200 Solargraph - Uhren-Trends 2022 Solar

Zur Aquaracer-Modellreihe: Sie stellt einen vergleichsweise günstigen Einstieg in die Welt die Luxusmarke Tag Heuer dar. Vor allem die Quarzmodelle ermöglichen ihn bei einem Preis von 1.700 Euro.

Nun also eine Solar-Variante, die 2.800 Euro kosten wird und im Oktober 2022 auf den Markt kommt. Wem das zu teuer erscheint: Früher oder wird sie sicherlich auf ebay (Partnerlink) zu finden sein – sehr wahrscheinlich auch günstiger.

Werfen wir einen Blick „unter die Haube“ bzw. erst einmal auf das halbtransparente Zifferblatt:

Tag Heuer Aquaracer Professional 200 Solargraph Zifferblatt - Uhren-Trends 2022

Und auf das darunter liegende Solarmodul – dem Kaliber TH50-00 mit seinen Solarzellen:

Tag Heuer Aquaracer Professional 200 Solargraph - Werk / Solar-Modul Uhren-Trends 2022

Übrigens: Wenn bei Uhren von Solar-Modulen oder Werken die Rede ist, dann handelt es sich hierbei zwangsläufig um Quarz-Werke. Sprich, im Inneren findet man elektronische Bauteile, einen Akku (Batterie) und ein wenig Mechanik. Also nichts für Puristen, die auf rein mechanische Uhren stehen.

Solaruhren – weitere aktuelle Beispiele gefällig?

Bitte. Junghans ist in Sachen Solar schon etwas länger dabei – setzt nun aber auch bei einem seiner Top-Seller und Klassiker auf auf Photovoltaik:

 

Junghans max bill MEGA Solar

max bill MEGA Solar (s. amazon – Partnerlink) 

Elegant und minimalistisch. Das war nicht immer so, wenn es um Solaruhren von Junghans geht – scheint sich aber nun zum Glück geändert zu haben. Das oben gezeigte Modell folgt sogar noch einem zweiten Uhren-Trend 2022 in Sachen Material – dazu aber später mehr :)

Die Junghans max bill MEGA Solar gibt es in verschiedenen Varianten:

 

Junghans max Bill Herren-Funkuhr Mega Solar Titan 059/2020.04

Junghans max Bill Mega Solar Herren-Funkuhr Titan 059/2023.04

Junghans 059/2021.04 Herren-Funkuhr Max Bill Mega Analog Solar Titan mit Lederband

Fotos: amazon-Partnerlink

Diese Modelle sind übrigens zugleich Funkuhren. Gutes Design und viel „moderne“ Technik auf kleinem Raum also. Die Preise liegen zwischen 895 und 1.195 Euro – mitunter etwas günstiger auf amazon (Partnerlink).

Zwei weitere Uhrenhersteller, die seit Jahren bzw. Jahrzehnten auf Solartechnik setzen und nun zusätzlich von der Nachhaltigkeitswelle profitieren könnten, sind die japanischen Uhrenmarken Seiko uns Citizen.

Seiko-Solaruhren

Seiko Speedtimer Panda

Hier lege ich Euch die Seiko Speedtimer ans Herz. Sie kostet 679 Euro und ist unter anderem bei Christ (Partnerlink) erhältlich.

Gehört auf jeden Fall zu meinen aktuellen Solar-Favoriten – mehr zu dieser Uhr erfahrt Ihr in diesem Artikel:

Panda-Dial – 6 Chronographen mit Panda-Zifferblatt für jedes Budget

Citizen-Solaruhren

Hier schaut Ihr am besten in den diesjährigen Inhorgenta-Artikel. Gefühlt trägt fast jedes neue Uhrenmodell von Citizen die Bezeichnung „Eco-Drive“. Was nichts anderes bedeutet, als dass diese Uhren solarbetrieben sind:

Citizen Super Titanium 2022

CITIZEN Eco-Drive Super Titanium - Inhorgenta 2022

CITIZEN PROMASTER Eco-Drive Diver 200m Limited Model blau

CITIZEN Eco-Drive Super Titanium

Mehr über Citizen und Eco-Drive erfahrt Ihr in diesem Artikel bzw. findet weitere interessante Modelle in dieser Favoriten-Liste.

Wie gesagt, Junghans, Seiko und Citizen sind schon etwas länger solar unterwegs. Neu ist, dass nun aber Luxusmarken, wie Cartier und Tag Heuer auf diese Technologie setzen. Es wird spannend sein zu sehen, ob noch weitere diesem Beispiel folgen. Falls Euch weitere Marken einfallen, die auf Solar setzen – schreibt sie gern in die Kommentare.

Kommen wir zu dem nächsten nachhaltigen Uhren-Trend dieses Jahres.

Uhren-Trends 2022 – #2: Plastic Fantastic? Neue und nachhaltige Kunststoffgehäuse

Omega x Swatch MoonSwatch Titel

Ihr habt es sicherlich mitbekommen – dem Hype konnte man sich ja kaum entziehen: Omega und Swatch haben die MoonSwatch auf den Markt gebracht. Insgesamt 11 Speedmaster-Modelle mit Kunststoffgehäuse. Genauer gesagt bestehen sie aus Bioceramic. Und die setzt sich aus zwei Dritteln Keramik und einem Drittel Kunststoff zusammen, der wiederum Rizinusöl als Basis hat (statt Erdöl).

Ob das nun wirklich so nachhaltig und „bio“ ist, kann ich nicht beurteilen. Was sich aber einschätzen kann, ist, dass so ein „Bio“-Argument natürlich immer gut zieht und hervorragend zum aktuellen Zeitgeist passt.

Und wenn man schon „Plastikuhren“ für 250 Euro verkauft, dann sollte es ein ganz besonderer Kunststoff sein. Und man sollte ihm einen wohlklingenden und einprägsamen Namen geben. Allein schon, um all das in Sachen PR und Marketing nutzen zu können :)

Aber zugegeben: Keramik und Kunststoff miteinander zu verbinden, ist definitiv ein interessanter Ansatz. Sollte man im Auge behalten.

Allerdings waren Swatch und Omega nicht die Ersten, die in diesem Jahr bunte und nachhaltige Kunststoffuhren präsentiert haben. Ein anderer Schweizer Uhrenhersteller ist ihnen zuvorkommen – hat aber weitaus weniger Aufmerksamkeit dafür erhalten:

Maurice Lacroix Aikon #tide: Upcycling – von Plastikmüll aus dem Meer zur Uhr

 

Maurice Lacroix Aikon #Tide - Uhren-Trends 2022 - Plastik-Upcycling & Kunststoff-Uhren

 

Das Konzept der Aikon #tide ist ein etwas anderes – es geht nämlich um Upcycling. Also dem Wiederverwenden von bereits produziertem Plastik, das in ein neues Produkt fließt. Hierzu arbeitet Maurice Lacroix mit dem Schweizer Unternehmen Tide zusammen. Einem Spezialisten, der Kunststoff, insbesondere Plastikflaschen, aus dem Meer fischt und zu neuen Produkten verarbeitet.

Maurice Lacroix AIKON #tide gelb Gehäuseboden

Im Fall der Aikon #tide kommt zum Plastik noch ein wenig Glasfaser als verstärkendes Material hinzu:

Der daraus entstandene Verbundstoff ist doppelt so hart wie gewöhnliches Plastik, fünfmal widerstandsfähiger und hat eine deutlich geringere Kohlenstoffbilanz als die Herstellung von PET-Neuware. Die Lünette, das Gehäuse, der Gehäuseboden, die Krone, das Endstück und die Schließe des neuen Modells bestehen aus diesem Verbundmaterial. 17 Flaschen sind nötig für die Herstellung der Uhr und ihrer maßgefertigten Verpackung, die zu 100 Prozent aus #tide Ozeanmaterial besteht.“ (Quelle: Maurice Lacroix, PR) 

Insgesamt möchte Maurice Lacroix zehn Millionen Flaschen aus dem Meer holen und in neue Uhren verwandeln. Der Preis dieser Uhren beginnt bei 690 Euro. Weitere Infos & ein Interview mit dem CEO Stéphane Waser findet Ihr bei WatchPro.

Und noch ein weiterer Hersteller setzt auf Plastik aus dem Meer:

Timex Waterbury Ocean – „From Waste to Wrist“

Hier gab es bisher nur eine Ankündigung per Newsletter:

Timex Waterbury Ocean - Uhren-Trends 2022

Ihr seht, es geht hier um eine ganze Kollektion „crafted from upcycled ocean-bound plastic“.

Das Teaser-Modell von oben noch ein wenig vergrößert:

Timex Waterbury Ocean Zoom

Man sieht im Kunststoff (Lünette, Zifferblatt) einige helle Einschlüsse. Die sind wohl beabsichtigt und sollen auf das Upcycling verweisen. – Im Netz findet man übrigens einige Online-Shops mit ersten Bildern. Sofern die keine Fakes sind, wird die Kollektion ebenfalls recht bunt und preislich um die 100 bis 125 Euro liegen. Bin gespannt.

Last but not least eine weitere Uhrenmarke, die – ähnlich wie Swatch – auf Rizinusöl setzt und mir auf der diesjährigen Inhorgenta mit ihren neuen Modellen aufgefallen ist.

Mondaine Essence: Schweizer Bahnhofsuhr fürs Handgelenk – umweltfreundlich & vegan

Mondaine Essence Schweizer Bahnhofsuhr nachhaltig-2005 - Uhren-Trends 2022

Wie gesagt, auch hier kommt Rizinusöl als Basis für das Kunststoffgehäuse zum Einsatz. Zudem legt Mondaine Wert darauf, dass die Armbänder umweltfreundlich und vegan sind. Sie bestehen aus recycelten Material und sind mit Naturkork unterlegt.

Die Mondaine Essence gibt es in diversen Farben und Varianten – hier ein paar Beispiele:

Essence Grey Herren Uhr analog Quarzwerk mit Leder Armband MS1.41180.LH

Mondaine Essence MS1.41110.LN

Mondaine Essence MS1.41110.RB Herrenuhr 41mm - Bahnhofsuhr in Schwarz schwarzem Armband aus recycelten Rohstoffen 30m wasserdicht nachhaltig

Fotos: amazon-Partnerlinks

Preislich liegt die Mondaine Essence um die 190 Euro – mitunter etwas günstiger auf amazon (Partnerlink).

Kommen wir nun zu einem weiteren „Trend-Material“. Genauer gesagt Metall, das zunehmend mehr im Fokus steht – und wohl auch an zunehmend mehr Handgelenken landet.

#3: Titan-Trend – die graue Eminenz unter den Metallen

Oris ProPilot X Calibre 400

Titan-Uhren sind wahrlich nichts Neues. Einige Hersteller haben sie seit eh und je im Programm. Allerdings nimmt die Zahl der neuen Modelle nach meinem Empfinden in den letzten ein bis zwei Jahren deutlich zu.

Und es sind sogar Hersteller dabei, die bisher keine Titanuhren im Sortiment hatten. Ein besonders prominentes Beispiel dürfte hier die Luxusuhrenmarke A. Lange & Söhne sein, die mit einer neuen Variante der Odysseus auf der Watches and Wonders 2022 ihre erste Titanuhr überhaupt vorstellte:

A. Lange & Söhne Odysseus Titan - Luxusuhren & Uhren-Trends

Bereits im letzten Jahr habe ich Euch in dem Blog-Artikel Titan-Uhren – 15 Tipps & Favoriten für jedes Budget einige sehr schöne Modelle vorgestellt. Eben, weil ich den Eindruck hatte, dass das Thema noch ein wenig „unter dem Radar“ lief und etwas mehr Aufmerksamkeit verdient hätte. Und genau das passiert gerade. – Seit dem Erscheinen meines Artikels im Januar 2021 sind einige weitere neue und interessante Uhrenmodelle aus Titan hinzugekommen. Darunter die bereits oben gezeigten Modelle von Junghans (max bill Mega Solar) und Citizen.

Hier also noch ein paar weitere dieser Uhren, die in den vergangenen Monaten auf dem Markt gekommen sind bzw. in diesem Jahr noch kommen:

Tudor Pelagos FXD

Pelagos FXD

Die Pelagos habe ich Euch bereits in besagtem Artikel über meine Titan-Favoriten ans Herz gelegt. Dies ist eine neue Variante, in Zusammenarbeit mit der Marine Nationale, der französischen Marine, entstanden.

Tudor Pelagos FXD

Man mag es glauben oder nicht, aber mit ihr können Militärtaucher unter Wasser navigieren. Neben dem Titangehäuse und der beidseitig drehbaren Lünette sind vor allem die fixierten Bandstege (FXD = fixed) charakteristisch für diese Uhr.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Arthur (@tick_tick_vroom)

Im Gegensatz zur „normalen“ Pelagos hat sie kein Heliumventil. Der Preis liegt bei 3.620 Euro.

Oris ProPilot X Calibre 400

Oris ProPilot X Calibre 400 grau - Titan Uhren-Trends 2022

Sehr interessantes Design: Die Oris ProPilot X Calibre 400 – mit hauseigenem Werk und einer Gangreserve von fünf Tagen. Der Preis liegt bei 3.900 Euro. Die Uhr ist in drei Farbvarianten erhältlich – mit grauem, lachsfarbenen und blauem Zifferblatt:

Oris ProPilot X Calibre 400 lachs orange

Oris ProPilot X Calibre 400 blau

Longines Spirit Titanium

Longines Spirit

Longines setzt auf klassischen Fliegruhren-Style – und natürlich Titan. Nicht die erste Titanuhr aus dem Hause Longines. Es gab bereits einen Chronographen, namens Longines Avigation BigEye. Nun also eine Dreizeiger-Uhr, die es ebenso mit Titanband gibt:

 

Longines Spirit Titanium L3.810.1.53.6-2

Preis: 2.500 bis 2.900 Euro – je nach Größe (40 oder 42) und ob mit oder ohne Metallband.

Sinn 103 Ti Ar

Sinn 103 Ti Ar Metallband

Das Material Titan findet man bei Sinn seit mehreren Jahrzehnten. Früher zum Beispiel in den Modellreihen 144, 142 oder 157. Heute unter anderem bei der Taucheruhr T1.

Und mit der diesjährigen Neuerscheinung Sinn 103 Ti Ar, die ich auf der Inhorgenta anlegen konnte, bekommt ein echter Sinn-Klassiker erneut ein Titan-Gewand:

SINN 103TiAr Chronograph

Die Uhr trägt sich übrigens hervorragend – vor allem am Massivband. Preis: 2.550 Euro (Lederband), 2.870 Euro (Massivband).

Und last but not least: Mein persönlicher Favorit des bisherigen Uhrenjahres. Den habe ihn Euch ja bereits zur Inhorgenta kurz vorgestellt:

Citizen Promaster Mechanical Diver 200M „Fujitsubo“ – NB6021

Citizen Promaster Mechanical Diver 200M - Inhorgenta 2022

Eine sehr gelungene (Retro-) Taucheruhr aus Titan – mit hauseigenem Automatikwerk und einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Sie kostet rund 650 Euro am Kautschukband – ist aber auch am Massivband und in Blau erhältlich:

Citizen Promaster Mechanical Diver 200M - Inhorgenta 2022 Blau

Soweit also zu den Uhren-Trends 2022, die sich nach meinem Empfinden (wirklich) zutragen :)

Zwar meine ich, noch den einen oder anderen zu erkennen, aber die sind dann vielleicht ein anderes Mal oder an anderer Stelle dran.

Und wie gesagt, wenn Ihr einen (nachvollziehbaren) Uhren-Trend ausgemacht habt, schreibt ihn gern in die Kommentare.

 

*Partnerlink – was ist das?

__________________

In eigener Sache (aka Werbung): Im ZEIGR-Shop gibt es handgefertigte Uhrenarmbänder aus Leder im Vintage-Stil, mit Quick Release und Made in Germany. Und seit kurzem: Kautschukbänder in diversen Farben (20mm & 22mm) und Uhrenrollen.  

Theodossios Theodoridis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.