Fundstücke: (Retro-) Uhren unter 1.000 Euro

Uhren unter 1000 Euro - Hamilton Intra-matic

Uhren unter 1000 Euro – Ihr seht: Dieses Mal liegt das Preislimit weit über den üblichen 200 oder 500 Euro. Der Grund: Es gibt nun mal Uhren, die zwar nicht gerade günstig sind, aber dennoch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aufweisen. Einige davon möchte ich Euch im heutigen Fundstück-Freitag vorstellen. Aber keine Bange. Die Überschrift lautet zwar „Uhren unter 1000 Euro“, das bedeutet aber nicht, dass jede der vorgestellten Uhren dieses Limit auch bis zum Äußersten ausreizt. Einige liegen sogar sehr weit drunter.

Vorab eine nicht ganz unwichtige Info: Die folgenden vorgestellten Marken Certina, Mido und Hamilton gehören allesamt zur Swatch Group. Wie auch die Marken Omega, Glashütte Original, Breguet, Blancpain etc.  Warum ich das so ausdrücklich erwähne? Nun, während die zuletzt genannten Marken sich eindeutig im Luxusuhren-Segment bewegen und mehrere tausend Euro kosten, findet man bei den kleineren und etwas unbekannteren Marken der Gruppe einige sehr interessante mechanische Uhren. Und die stehen den größeren Marken der Swatch Group in gar nicht mal so viel nach. Im Gegenteil: Technisch profitieren sie sogar sehr oft von Entwicklungen der großen „Brüder und Schwestern“. Für die Experten: Mido zum Beispiel hat Uhren um die 1.000 Euro im Sortiment, die mit 80 Stunden Gang, Chronometer-Zertifikat und Siliziumspirale auftrumpfen können. Bei anderen Marken (auch der Swatch Group) zahlt man für solche Features mitunter das Doppelte. Und mehr. Er lohnt sich also – der Blick in die zweite Reihe der Swatch Group.

Wer nicht lange lesen möchte, kann die hier vorgestellten und einige weitere Uhren des Fundstück-Freitags in dieser zeigr.com – Liste (amazon-Partnerlink) durchstöbern.

Für alle anderen: Beginnen wir mit einer Automatikuhr, die im gelungenen Retro-Design und ordentlicher Gangreserve daherkommt:

Uhren unter 1000 Euro: Certina DS Powermatic 80

 

Uhren unter 1000 EuroUhren unter 1000 EuroUhren unter 1000 Euro


 

 

 

 

 

 

 

Fotos: amazon/Hersteller – Partnerlink

Der Name deutet es bereits an: Ihr bekommt hier eine Schweizer Automatikuhr mit 80 Stunden Gangreserve. Das heißt, dass Ihr diese Uhren mindestens 3 Tage (!) lang liegen lassen könnt – ohne sie aufziehen oder bewegen zu müssen. Sie läuft danach immer noch. Eine solche Gangreserve ist für Automatikuhren eine kleine Besonderheit und für alle interessant, die ihre Uhr gern mal über das Wochenende  ablegen. Soll es ja geben ;)
Die Certina DS Powermatic 80 (amazon-Partnerlink) ist eine typische Dress Watch im Retro-Stil und hat einen angenehmen Durchmesser von 40mm. Ihr bekommt sie aktuell zum Preis von 640 Euro auf amazon. Die Certina DS-1 Himalaya Special Edition (amazon-Partnerlink) bekommt Ihr aktuell sogar unter 600 Euro:

Foto: amazon/Hersteller – Partnerlink

Tipp: Auf Produkt- und Pressebildern sehen Uhren natürlich immer gut aus. Deshalb: Sucht doch mal auf Instagram nach Live-Bildern – oder nutzt die Google-Bildersuche. Das hilft beim Einschätzen, ob Euch die Uhr auch „in echt“ gefallen könnte.

Kommen wir zu der nächsten Uhrenmarke aus der zweiten Reihe:

Uhren unter 1000 Euro: Mido Baroncelli & Commander II


Uhren unter 1000 EuroFoto: amazon/Hersteller – Partnerlink

Mit 38mm ist diese Schweizer Uhr etwas kleiner als die Certina DS Powermatic. Und auch hier haben wir eine Dress Watch, die einige Retro-Anleihen mitbringt. Zum Beispiel wäre da die Form der Zeiger, die man von Vintage-Uhren kennt und als „Dauphine-Zeiger“ bezeichnet. Es gibt die Automatikuhr in verschiedenen Ausführungen bzw. Farben und unterschiedlichen Armbändern (amazon-Partnerlink). Der Preis der oben gezeigten Mido Baroncelli (amazon-Partnerlink) liegt aktuell bei 470 Euro (statt 620 Euro).

Eine weitere Uhr von Mido, die Ihr Euch anschauen könnt – die Commander II:

Uhren unter 1000 EuroFoto: amazon/Hersteller – Partnerlink

Die Mido Commander als Vintage-Uhr und Neuauflage habe ich Euch bereits hier vorgestellt. Die Commander II kommt in einem etwas moderneren Design, hat einen Durchmesser von 40mm, Saphirglas und natürlich gibt es auch sie in verschiedenen Ausführungen/Farben (amazon-Partnerlink). Die oben gezeigte Mido Commander II (amazon-Partnerlink) kostet aktuell 695 Euro (statt 770 Euro).

Tipp: Zu den Empfehlungen oben muss man wissen, dass Mido seine Modellreihen gerade nach und nach aufwertet und immer mehr Uhren mit einem Chronometer-Zertifikat versieht (sprich: hohe Ganggenauigkeit). Leider bedeutet diese Aufwertung, dass auch die Preise die 1000-Euro-Marke (amazon-Partnerlink) überschreiten.  Preislich ist das zwar immer noch OK – wer aber etwas sparen will, der hält nach den „älteren“ Mido-Modellen ohne Chronometer-Bezeichnung auf dem Zifferblatt Ausschau.

Und weiter geht´s mit der Uhrenmarke Hamilton – die ebenfalls einige schöne Retro-Uhren im Programm hat:

Uhren unter 1000 Euro: Hamilton Intra-matic 

Uhren unter 1000 EuroFoto: amazon/Hersteller – Partnerlink

Was soll man zu der Uhr noch sagen? Außer: Gelungen. Sehr viel Bauhaus – sehr viel Stil. Sieht so aus, dass die amerikanische Marke Hamilton sehr viel richtig gemacht hat. Wer eine Alternative zu der hier bereits öfter empfohlenen Junghans Max Bill (amazon-Partnerlink) sucht, sollte sich die Hamilton Intra-matic (amazon-Partnerlink) anschauen. Die Automatikuhr hat einen Durchmesser von 42mm und liegt deutlich unter 1000 Euro. Aktuell findet Ihr die Preise auf amazon zwischen rund 560 und 700 Euro für das oben gezeigte Modell. Die Hamilton Intra-matic gibt es übrigens auch mit schwarzem Zifferblatt am Leder- und Stahlband – die Varianten findet Ihr hier (amazon-Partnerlinks).

Soweit also der heutige Fundstück-Freitag – und den Uhren unter 1000 Euro.

Die Fundstück-Liste mit vielen weiteren Uhren findet Ihr übrigens hier (amazon-Partnerlink).

Viel Spaß beim Stöbern! :)

 

*Partnerlink – was ist das?

 

Titelbild: Hamilton/Swatch Group

Theodossios Theodoridis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.